Wiesensteig Auf Skiern oder Board und notfalls zu Fuß Bergwacht lädt zu nächtlichem Wettkampf ein

Beim Skitourenrennen ein Vergnügen, beim Einsatz oft Notwendigkeit: Auf Skiern geht es durch die Nacht.
Beim Skitourenrennen ein Vergnügen, beim Einsatz oft Notwendigkeit: Auf Skiern geht es durch die Nacht.
Wiesensteig / JÜRGEN WAHR 14.01.2012
Bei Dunkelheit mit Stirnlampe auf Skiern oder einem Snowboard unterwegs in winterlicher Landschaft - die Bergwacht Geislingen/ Wiesensteig lädt am Samstag kommender Woche jedermann dazu ein.

Ganz im Zeichen des 75-jährigen Bestehens der Bergwacht Württemberg steht das 3. Skitourenrennen, das die Bergwacht Geislingen-Wiesensteig am Samstag kommender Woche, also am 21. Januar, sowohl für Brettelfans als auch für Snowboardfreaks ausrichtet. Mitmachen kann jedermann, der sich der besonderen Herausforderung stellen möchte, auf einem vorgegebenen Parcours von rund 3000 Meter Länge auf der Albhochfläche möglichst schnell den Ausgangspunkt wieder zu erreichen. Das Besondere daran ist, dass das Rennen bei Nacht stattfindet. Es startet in Etappen von 18.30 Uhr an bei der Bergwachthütte in der Nähe von Wiesensteig.

Ausgerüstet mit Stirnlampe und Skiern oder Snowboard, steigen die Teilnehmer zunächst zur 200 Meter höher gelegenen Oberkante des Skihangs auf. Dort erwartet sie eine Torwand, bei der es gilt, Tennisbälle in kleine Löcher zu werfen. Für jeden Fehlwurf wird eine Strafrunde von 25 Metern fällig. Danach geht es auf die ausgesteckte Strecke, wobei Streckenposten darauf achten, dass keiner eine Abkürzung nimmt oder gar "verloren geht", wie Mitorganisator Eckehard Wagner erklärt.

Mit welcher Technik er sich vorwärtsbewegt und ob er mit Skiern oder einem Snowboard zum Wettbewerb antritt, bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen. Hauptsache, er steuert die mit Fackeln deutlich sichtbar gemachten Kontrollstellen an und erreicht nach der nächtlichen Talfahrt das Ziel. Das heißt, die Skier oder das Board dürfen auch getragen werden. Dies wird insbesondere dann angesagt sein, wenn bis dahin die weiße Pracht nur spärlich oder gar nicht vorhanden sein dürfte, meint Wagner. Da die Veranstaltung bei jedem Wetter, also auch ohne Schnee stattfinden wird, sollten auch Bergschuhe zur Ausrüstung gehören.

Gestartet wird in verschiedenen Altersgruppen ab 14 Jahren, wobei die Jugend gesondert gewertet und zwischen weiblich und männlich unterschieden wird. Den Abschluss bildet eine fetzige Après-Ski-Party an der Schnee-Bar rund um die Bergwachthütte. Natürlich gibt es dort auch eine Siegerehrung. Den Gewinnern in den verschiedenen Wertungsklassen winken interessante Preise. Der Gesamtsieger erhält den Wanderpokal, der erstmalig vergeben wird; das Skitourenrennen als Sportveranstaltung findet heute in einer Woche schon zum dritten Mal statt.

Der Bezug zur Arbeit der Bergwacht liegt nahe: Die ehrenamtlichen Helfer der Bergwachtbereitschaft Geislingen-Wiesensteig seien im vergangenen Jahr 29-mal ausgerückt, um in schwer zugänglichem Gelände Verletzte zu bergen und mit Spezialgeräten professionelle Hilfe zu leisten, erklärt Eckehard Wagner.

Info Anmeldungen zum Skitourenrennen am Samstag, 21. Januar,

werden unter folgender E-Mail-Adresse gerne entgegengenommen: baumertmarkus@web.de

Informationen gibt es außerdem im Internet auf der Seite der Bergwacht: www.75jahre.bergwacht-

wuerttemberg.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel