Arbeit für Rosenfreunde

Foto: Jürgen Schäfer
Foto: Jürgen Schäfer © Foto: Jürgen Schäfer
Jürgen Schäfer 31.07.2018

Blumenpracht  Er ist eine Augenweide, macht aber auch ganz schön Arbeit, der Rosenkreisel von Gammelshausen. Herbert Wick (links) und Erich Alber halten die Visitenkarte des einstigen Blumendorfs in Blüte. Jetzt im Hochsommer müssen sie 200 Rosenstöcke alle drei Wochen ausschneiden. Und da fällt einiges an (unser Bild). Zwei Stunden am Morgen sind sie mit der Gartenschere zugange, und wegbringen muss man den Schnitt auch. Der Kampf gegen Pilze wie Rosenrost gehört auch zur Aufgabe der Rosengärtner, die schon das vierte Jahr im Einsatz sind. Sie und andere haben für den rosigen Anblick plädiert: Die früher ruhige Kreiselbepflanzung wurde abgelöst, der Kreisel zu einem Hügel geformt. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel