Gingen Anregungen für den Garten

FRANK KÜHNE 15.07.2015

Der Obst- und Gartenbauverein Gingen hat am Wochenende einen Tagesausflug gemacht, der ihn in die Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen und an den Federsee bei Bad Buchau führte.

Erstes Ziel war Illertissen. Nach einem kleinen Frühstück ging der Rundgang in der Gärtnerei los, in der mehr als 3000 Arten und Sorten aufgepflanzt und unter Beobachtung sind. Zu sehen gab es verschiedene Blumenarten, Kräuter, Stauden und Sträucher. Der Anbau ist durchweg biologisch. Ein Museum sowie ein Café zum Verweilen gibt es ebenso.

Nachdem jeder neue Anregungen für seinen Garten zu Hause gewonnen hatte, ging es weiter nach Fischbach zum Mittagessen. Nach einem guten und reichhaltigen Essen besichtigten die Gingener die Kirche gegenüber vom Gasthaus, wo sie die Deckengemälde und den mit Gold verzierten Altar bestaunten. Dann fuhren sie nach Bad Buchau. Der dortige Federsee ist der zweitgrößte See in Baden-Württemberg und das größte Moor in Süddeutschland. Um ihn zu sehen, läuft man auf einem Holzsteg durch eine Naturlandschaft, bis auf einmal der See erscheint. Der krönende Abschluss des Ausfluges fand im Nellinger Hotel Krone statt. Nach einem guten Essen traten alle die Heimfahrt an.