Uhingen/Böblingen Angehende Referentin erhält Auftrag

Nach zwei Jahren Assistenzzeit erhält Anna Bernau aus Uhingen den Auftrag zur Gemeindereferentin.
Nach zwei Jahren Assistenzzeit erhält Anna Bernau aus Uhingen den Auftrag zur Gemeindereferentin. © Foto:  
PM 16.07.2015

Weihbischof Johannes Kreidler beauftragt am kommenden Samstag sechs Frauen und zwei Männer in Böblingen als künftige Gemeindereferenten der katholischen Kirche. Wie die Diözese Rottenburg-Stuttgart mitteilt, gehört Anna Bernau zum Kreis der angehenden Referenten. Die 31-Jährige stammt aus der Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Uhingen.

In den vergangenen beiden Jahren wurde sie als Gemeindeassistentin in der Seelsorgeeinheit Jakobsbrunnen in Nürtingen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Studiert hat Anna Bernau an der Katholischen Hochschule in Mainz. Sie ist Mutter eines Kindes, und geht nach ihrer Beauftragung in Elternzeit.

Der Weihbischof beauftragt dieses Jahr erstmals drei weitere Gemeindereferentinnen, die ihre Ausbildungen in anderen Diözesen absolviert haben, aber schon länger für die Diözese Rottenburg-Stuttgart im Einsatz sind. Ihre Ernennung ist Teil eines Gottesdienstes, der um 14 Uhr in der Kirche Sankt Maria in Böblingen beginnt.

Gemeindereferenten werden vor allem im Religionsunterricht eingesetzt, in der Katechese, in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Familienseelsorge oder Seniorenarbeit. Sie begleiten Menschen in ihrer Lebens- und Glaubenssituation und sind tätig in der Verkündung, Diakonie und Liturgie. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat dieses Jahr zum ersten Mal den Zugang zum Dienst als Gemeindereferent erweitert: Auch ehemaligen Jugendreferenten steht nach einer Weiterbildung der Beruf offen.