Mehrkosten Am Asphalt gespart

Matthias Stelzer 22.10.2016

Bei der Sanierung der Göppinger Straße muss die Gemeinde Zell noch einmal tiefer in die Tasche greifen. Nach der maroden Wasserleitung zwischen Schillerstraße und Reutter-Dreieck birgt auch der alte Belag eine Überraschung. Er sei im Durchschnitt nur zehn Zentimeter dick, gab Bauamtsleiter Jürgen Gassenmayer im Gemeinderat bekannt. 18 Zentimeter sollten es sein. Um das Straßenniveau zu halten, wird die Schottertragschicht um vier Zentimeter abgetragen. Sie ist mit 60 Zentimetern ausreichend stark. Die Gemeinde hat die Straße einst vom Kreis übernommen, der sie vor der Übergabe gerichtet hat, erläuterte Bürgermeister Link. Gassenmayer: „Am Asphalt hat man gespart.“