Donzdorf Aktionstheater zeigt "Picknick Im Felde"

Donzdorf / SWP 21.11.2015

Das Aktionstheater Donzdorf führt am Wochenende Fernando Arrabals Antikriegsstück "Picknick im Felde" auf. "In Zeiten anhaltender und ausbrechender Kriege, aber auch angesichts von Gewaltexzessen und Fremdenhass, könnte Arrabals absurder Einakter nicht aktueller sein", heißt es in einer Pressemitteilung. Mit "Picknick im Felde" möchte das Aktionstheater den Krieg in seiner ganzen Grausamkeit zeigen. Die Gruppe will das Stück "als Geste des Aufrüttelns" verstanden wissen - "damit wir alle, Kulturtreibende und Zuschauer, nicht mehr die Augen verschließen können" vor der Gewalt.

Zum Inhalt: Der Soldat Zapo erhält im Felde Besuch von seinen Eltern, die mit ihm ein Picknick veranstalten. Für sie scheint der Aufenthalt an der Front nur ein Ausflug ins Grüne zu sein: Man macht es sich gemütlich, tanzt, schießt Erinnerungsfotos - bis der feindliche Soldat Zepo erscheint . . .

Premiere ist am Freitag ab 20 Uhr in der Stadthalle Donzdorf. Weitere Aufführungen folgen am Samstag und Sonntag jeweils ab 20 Uhr an gleicher Stelle. Karten sind erhältlich unter karten@aktionstheater.de, Telefon: (07161) 68 65 53, sowie an der Abendkasse.

Es spielen: Ingrid Pfeiffer, Nathalie Bisco, Theresia Kölle, Dieter Biskup und Gertrud Werner. Regie führt Gerhart Kraner.

Info www.aktionstheater.de