Deggingen Abschusspläne für Rehwild direkt verhandeln

Deggingen / BWK 22.03.2014

Amtsleiter Josef Buck informierte den Degginger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung über "Rehwildbewirtschaftung" ohne eine behördliche Abschussplanung. Bisher erstellen die Jagdpächter einen Drei-Jahres-Abschussplan und reichen ihn - mit dem Einverständnis der Gemeinde - beim Kreisjagdamt ein. Nun sollen ab 2016 direkte Vereinbarungen über Abschussregelungen zwischen Jagdgenossenschaft/Gemeinde und den Jagdpächtern erfolgen. Um einen gleitenden Übergang sicherzustellen, sollen mehrere Landkreise an einem Modellprojekt teilnehmen. Die Pächter des Jagdbogens Deggingen II und Berneck haben sich bereit erklärt, mit Beginn des neuen Jagdjahres am 1. April an dem Modellprojekt teilzunehmen.

Einstimmig beschloss der Rat, den Pächtern aller Jagdbögen den Einstieg in die Rehwildbewirtschaftung ohne behördliche Abschussplanung sofort anzubieten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel