Aschermittwoch "Streuobschdhexa" beenden die fünfte Jahreszeit

Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Für die „Schlater Streuobschdhexa“ endete die fünfte Jahreszeit erst am Aschermittwoch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Schlater Dorfplatz.
© Foto: Rolf Bayha
Schlat / 07. März 2019, 11:32 Uhr

Die Schlater "Streuobschdhexa" haben am Aschermittwoch nach einer langen und turbulenten fünften Jahreszeit beim Fasnetsbegräbnis auf dem Dorfplatz ihre Masken in einem Sarg abgelegt, der erst am 11.11. wieder geöffnet wird. Damit endet die zweite Fasnetszeit der Schlater Narrenzunft.