Rechberghausen "So schnell isch des net ganga"

Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Albert und Klara Merk aus Rechberghausen. Heute machen sie sich einen schönen Tag. Foto: Inge Czemmel
Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Albert und Klara Merk aus Rechberghausen. Heute machen sie sich einen schönen Tag. Foto: Inge Czemmel
INGE CZEMMEL 19.07.2012
Am Anfang stand ein Silvesterball: 60 Ehejahre lang sind Albert und Klara Merk aus Rechberghausen gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Heute feiern sie diamantene Hochzeit.

Obwohl Albert und Klara Merk beide in Rechberghausen geboren und aufgewachsen sind und nicht weit voneinander weg wohnten, kannten sie sich als Kinder nicht. Erst im Jahre 1949, Albert Merk war kurz zuvor aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrt, begegneten sie sich beim Silvesterball im einstigen Gasthaus"Kreuz" in Rechberghausen. Von"Liebe auf den ersten Blick" zu sprechen, wäre nicht ganz richtig."So schnell isch des net ganga", schmunzelt Klara Merk, und ihr Mann bestätigt:"Des hat a ganze Weile dauert."

Immerhin - ein knappes Jahr später, an Weihnachten 1950 - wurde Verlobung gefeiert. An die Hochzeit am 19. Juli 1952 erinnert sich das Ehepaar noch gut."Es gab einen Festzug von der Kirche bis zum Gasthaus Grüner Baum", erzählen die beiden."Vorne weg liefen drei Fahnenträger vom Turnverein", zeigen sie ihr Hochzeitsfoto auf dem auch zu sehen ist, dass Kinder die lange Schleppe der Braut trugen.

Die Hochzeitsreise ging an den Bodensee."Da war es damals genau so kalt, wie jetzt hier", berichtet Klara Merk und weiß auch noch:"Wir hatten keine Westen dabei und es gab nirgends welche zu kaufen."

Das junge Ehepaar bezog nach der Hochzeit vorerst zwei Zimmer in der Wohnung der Brauteltern."Meine Geschwister mussten zusammenrücken", erinnert sich die 83-jährige Jubilarin. 1959 wurde Sohn Wolfgang, 1960 die Tochter Anita geboren."Ich war viel auf Montage im In- und Ausland", erzählt der heute 88 Jahre alte Albert Merk, der mit ein paar Altershandicaps zurecht kommen muss."1966 hab ich meine Meisterprüfung als Maschinenschlosser gemachte und war bis zur Rente bei der Firma Schuler beschäftigt."

Groß gefeiert wird der heutige 60. Hochzeitstag nicht."Wir machen uns einen schönen Tag", erklärt das Paar.