Ausstellung „Schön ist’s im Winter“

Die  niederländischen PerlenstickerTineke und Rob Nieuwenhuijse beim Herstellen von Glasperlentaschen.
Die  niederländischen PerlenstickerTineke und Rob Nieuwenhuijse beim Herstellen von Glasperlentaschen. © Foto: Rainer Lauschke
Bad Überkingen / swp 08.12.2018

Das Heimatmuseum in der Bad Überkinger Federgasse hat seit vergangenem Wochenende wieder geöffnet. Wie schon seit vielen Jahren stellt Heinz Neumann im ersten Stock seine liebevoll dekorierten Krippen aus. Die Krippen zeigen Szenen von der Herbergssuche bis zur Flucht in verschiedenen Landschaften. Im Obergeschoss ist auch ein Bad Überkinger Schwibbogen zu sehen. Wenn man genau hinschaut, erkennt man Motive aus Bad Überkingen.

Geschichte zum Erleben ermöglichen zwei Gäste aus den Niederlanden:  Tineke A. Nieuwenhuijse-Taal und ihr Mann Rob zeigen im „alten Häusle“, wie man Perlentaschen strickt. Diese Kunst war vor 100 Jahren in Bad Überkingen aber auch in Göppingen verbreitet. Auch bei der Veranstaltung Kerzenzauber, Kulinarisches & Kunst am heutigen Samstag und beim Weihnachtsmarkt am morgigen Sonntag kann man den beiden bei der  Arbeit zuschauen.

Die Ausstellung „Schön ist’s im Winter“ zeigt in drei Räumen, woran man früher und heute während der Winterzeit seinen Spaß hatte oder womit man sich beschäftigen musste. Vom Skifahren in Oberböhringen mit der Rauhwinkelhütte über Skirennen bei der Skihütte des TSV in Überkingen bis zur Winterarbeit im Wald mit Hackstotzen, Spaltaxt und Büschelebinder.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel