Benefiz „Gute Taten“ starten mit 6000 Euro

Einen Scheck über 6000 Euro überreichte der Vorsitzende des Uhinger HGV, Rainer Frey (M.), an den stellvertretenden NWZ-Redaktionsleiter Joa Schmid für die Aktion „Gute Taten“. Rechts im Bild: Bürgermeister Matthias Wittlinger.
Einen Scheck über 6000 Euro überreichte der Vorsitzende des Uhinger HGV, Rainer Frey (M.), an den stellvertretenden NWZ-Redaktionsleiter Joa Schmid für die Aktion „Gute Taten“. Rechts im Bild: Bürgermeister Matthias Wittlinger. © Foto: Rolf Bayha
Uhingen / Rolf Bayha 02.10.2018

Nach dem 24-Stunden-Benefizlauf in Uhingenstrahlten am Sonntag die Läufer und Organisatoren sowie die Zuschauer und die Spendenempfänger mit der Sonne um die Wette. Bei Bilderbuchwetter wurde der 24-Stunden-Benefizlauf von VfB-Legende Karl Allgöwer um 16 Uhr mit Pistolenschuss vom Leiterfahrzeug der Uhinger Feuerwehr aus beendet. Der erfolgreichste Torschütze der VfB-Geschichte gehörte mit zu den glücklichen Spendenempfängern, die für gute Zwecke insgesamt 20 000 Euro von der Sparda-Bank Baden-Württemberg und 21 Uhinger Sponsoren am Uhinger Sonntag in Empfang nehmen konnten.

Zuvor hatten sich 43 Mannschaften mit 212 Sportlerinnen und Sportlern auf einer zwei Kilometer langen Strecke durch Uhingen über zwölf Hindernisse gequält, wobei jeder Kilometer von den Sponsoren mit zwei Euro honoriert wurde. Am Ende standen 3870 Runden, sprich 7740 Kilometer, zu Buche. Die Spendensumme von 15 480 Euro wurde von den Gönnern  auf 20 000 Euro aufgerundet. Einen Scheck über 6000 Euro überreichte der Vorsitzende des Uhinger Handels- und Gewerbevereins, Rainer Frey, an den stellvertretenden NWZ-Redaktionsleiter Joa Schmid für die Aktion „Gute Taten“, die in wenigen Wochen in die 45. Runde geht und Spenden für karitative Organisationen und Einrichtungen sammeln wird. Schmid dankte allen Läufern und Helfern für ihren großartigen Einsatz. Einen weiteren Scheck über 6000 Euro nahm der Vizepräsident des Göppinger Polizeipräsidiums Einsatz, Thomas Berger, für die Polizeistiftung Baden-Württemberg entgegen, die Polizeibedienstete und ihre Familien unterstützt, sollten sie unverschuldet in Not geraten. Einen 5000-Euro-Scheck erhielt Karl Allgöwer für die Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer Stiftung, die drei Tage durch den Landkreis rollte und Spenden für schwerkranke Kinder sammelt. Edmund Baur, Kreisbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes sowie Chef der Malteser Garde und Landesbeauftragter, erhielt 3000 Euro für den Einsatz der Malteser im Bereich der Hospizarbeit für Kinder und Jugendliche.

Sponsoren belohnen jeden Kilometer

21 Uhinger Betriebe belohnten jeden gelaufenen Kilometer mit einem Euro: Reifen Schmidt, Wissner Bäder-Wärme-Haustechnik, Azzurro Fitness- und Gesundheitsanlagen, Prendes Feinkost, Elektro Wagner, 7 Grad Plus Werbeagentur, Küchen Kompetenz-Center, Restaurant Adler, Herrmann Gebäudereinigung, Hahn und Keller Immobilien, Modewelten Frey, Rehm Schweißtechnik, Pizzeria Ristorante Kälberer, ROKI Holzbau, Bistro NaNu, Tankstelle Kälberer, Störl Garten- und Freilandgestaltung, WeGo Wärme- und Lufttechnik, myhome21 Immobilien, Elektro Wolfrum, Militello Planungsbüro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel