Freitag, kurz nach halb zwei, der Tisch im Freien ist schon gut besetzt. Während zwei Damen im „Antiquariat“ konzentriert nach passendem Lesestoff suchen, glitzert es über ihren Köpfen um die Wette. Girlanden in Silber und Gold, farbenfrohe Glaskugeln und Lichterketten. „Irgendwann war es zu spät zum Abhängen und dann beschlossen wir, die Weihnachts-Dekoration bleibt“, verrät Sabine Renning lachend und ergänzt: „Das passt zu uns – ganz schön anders.“ Und dieses Motto, die Kombination von alt und improvisiert sowie die Wertschätzung der Menschen mit Unterstützungsbedarf, gefällt Frank Zollinger am Casa Nova, das in diesem Monat fünfjähriges Bestehen feiert.

Aufgrund der Barrierefreiheit konnte er seinen Vater Emil Zollinger, der im Rollstuhl sitzt, schon einige Male mitnehmen. Bis es soweit war, sollte es allerdings ein Weilchen dauern. Anfangs sei er an dem alten, gemütlich aussehenden Haus nur vorbeigefahren, habe durch die Scheiben reingelinst und sich lange Zeit nicht reingetraut: „Das hat so familiär ausgesehen“, nennt der Rechberghausener den Grund. Dann, vor etwa vier Jahren sei er nach dem Joggen einfach mal rein: „Mein erster Eindruck, einfach toll, dieser Fuchsbau hat mir gleich gefallen“, erinnert sich der 51-Jährige und ist seitdem erklärter Stammgast. So wie Birgit Nockher. Die 54-Jährige aus Salach begrüßt im Begegnungscafé die Lockerheit, das unkomplizierte Du, den Verzicht auf Alkohol sowie die Tatsache: „Dass man hier auch intellektuelle und tiefere Gespräche führen kann“.

Tiefenentspannt lehnt sich Matthias Renning zurück, erzählt von den Anfängen des Casa Novas, dem Ziel des gleichnamigen Vereins und der arbeitsintensiven Zeit des Umbaus der alten Scheune. Als diese nach neun Monaten „gästekompatibel“ war, gab es dort samstags während des Wochenmarkts auf dem benachbarten Kirchplatz nur ein kleines Vesper und alkoholfreie Getränke. Selbst als nach und nach immer mehr unterschiedliche Künstler in Sachen Musik, Kabarett, Marionetten-Theater, Lesung sowie Bilderausstellungen in Aquarell, Öl oder Fotografie ihr Können zeigten. „Mittlerweile haben wir viele geschlossene Gesellschaften wie runde Geburtstage, Hochzeiten, Taufen oder Trauerfeiern“, freut sich Sabine Renning darüber hinaus über das große Interesse am monatlichen Frühstücksbuffet, dem Mittagstisch am Donnerstag und an den hausgemachten Kuchen und Torten. Das interaktive Casa Nova ist offen für vieles, so landeten vor vier Jahren beim ersten Insektenessen gefrorene Mehlwürmer oder Heuschrecken auf knapp 30 Tellern. Ein Versuch war’s allemal wert. Eine weitere Besonderheit – der „Aufgeschobene“ – folgte etwas später. Sofern ein Gast möchte, kann er ein Getränk oder Essen doppelt bezahlen, trinkt oder isst aber nur einmal. Das zweite Gedeck wird für einen Besucher, der sich das selbst nicht leisten kann, auf einer speziellen Mehrwert-Kasse gutgeschrieben und abgerechnet, verrät das Ehepaar. Über die Finanzen des Casa Nova sagt Matthias Renning: „Zur Zeit schreiben wir eine schwarze Null, dies ist nur durch viel ehrenamtliches Engagement möglich. Nächstes Jahr kann das wieder anders aussehen.“

Den Verein Casa Nova gibt es seit acht Jahren


Anfänge 2010 in der Scheune gegründet, ist der Zweck des Vereins Casa Nova e.V. die Förderung von Kunst, das Anbieten von Hilfe  oder Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung oder aus sozial schwierigem Umfeld eine Aufgabe in Form von Arbeit zu geben.

Bedeutung Offiziell wurde das barrierefreie Begegnungscafe am 15. Juni 2013 eröffnet. Seitdem erfreuen sich die Gäste an den Veranstaltungen jeglicher Couleur, an zwischenmenschlichen Begegnungen und guten Gesprächen sowie am monatlichen Frühstücksbuffet, Stöbern in Bücherkisten und die Jüngsten in der Spielecke.

Programm Am Freitag,  15. Juni, sorgt „Maggie mit ihrer Gitarre“ von 13.30 – 17 Uhr für Musik und gute Laune beim Senioren-Nachmittag und samstags drauf garantiert ab 19.30 Uhr die inklusive Band „Staubstumm“ für gute Stimmung. Der Eintritt ist frei, um Spenden und Anmeldung wird gebeten. Familie Renning, Tel. (07161) 506182, www.CasaNova-Rechberghausen.de