Donzdorf „Fünf Freche Mäuse machen Musik“

Die frechen Mäuse machen nicht nur Musik, sondern lesen offenbar auch Zeitung.
Die frechen Mäuse machen nicht nur Musik, sondern lesen offenbar auch Zeitung. © Foto: Musikschule Donzdorf
Donzdorf / MARCUS ZECHA 04.08.2016
80 Kinder, die in Donzdorf in der musikalischen Früherziehung sind, haben sich als Mäuse und Frösche verkleidet, um ein witziges Musikstück aufzuführen.

80 als Mäuse und Frösche verkleidete Kinder der musikalischen Früherziehung und Flötengruppen der Musikschule Donzdorf veranstalteten am vergangenen Freitag vor 350 Zuschauern ein lustiges und unterhaltsames Musical in der Stadthalle, so eine Mitteilung.

Verena Heeg hatte die Bilderbuchgeschichte von Chisato Tashiro etwas umgeschrieben und die Ereignisse in das Donzdorfer Schloss und an den Schlossteich verlegt und entsprechende Kulissen mit Schloss und Teich auf die Bühne gezaubert.

Zu Beginn der Geschichte spielte eine Mäusegruppe Flötenstücke und viele kleine Mäuslein tippelten auf die Bühne, wo sie heimlich ein Froschkonzert am Schlossteich beobachteten, dort dann aber von den Fröschen verjagt wurden, weil diese allein sein wollten.

Weil ihnen das Konzert jedoch so gut gefallen hatte, wollten die fünf Mäuslein selber singen und musizieren und begeisterten damit alle Mäuse, die es im ganzen Schloss vom Dachboden bis zum Käsekeller gab. Instrumente wurden überall her zusammengesucht und auch auf Eimern, Kehrschaufeln und Kleiderbügeln musizierte die Mäuseband nach einigen Proben wunderschön und sang und tanzte dazu.

Letztendlich kamen Mäuse und Frösche doch noch zusammen und gaben ein vielbeklatschtes gemeinsames Konzert „Heut ist ein Fest mit den Fröschen am See“. Alle Mäuse und Frösche tanzten und sangen eifrig dazu und fielen nach langem gemeinsamen Fest dann glücklich und zufrieden in den Schlaf.

Verena Heeg hatte ihre Ideen zur Ausgestaltung und Inszenierung der Geschichte mit Musik, Liedern, Texten, Kostümen und Bühnendekoration erarbeitet und konnte unter Mithilfe von Barbara Butz, der Elternbeiratsvorsitzenden Ulrike Nagel und Antonio Marotta am E-Piano und Andreas Zanker an der E-Gitarre eine schöne Stunde Spielen, Singen und Tanzen der Kinder ab vier Jahren bieten. Die Texte und Stücke waren kindgerecht ausgewählt und wurden von den Kindern mit Begeisterung gespielt und vorgetragen.