Verkehr Kuchen schreckt Lkw-Fahrer ab

Kuchen / Von Ilja Siegemund 08.08.2018

Seit Anfang vergangener Woche lässt das Land auf einem 1,4 Kilometer langen Abschnitt der B10 in Kuchen Flüsterasphalt auftragen. Anwohner der Umleitungsstrecke beklagen Schwerlastverkehr. Kuchens Bürgermeister Bernd Rößner spricht im Interview darüber, wie schwierig es ist, den Schleichverkehr aus Kuchen fern zu halten und wie es um den Zeitplan steht.

„Es wird immer Verkehrsteilnehmer geben, die findig sind, Schilder missachten, Schleichwege benutzen, falsch abbiegen, es auf eigene Faust probieren und sich auch von Polizeikontrollen nicht abhalten lassen“, betont er. Dies gelte für Pkw- und Lkw-Fahrer gleichermaßen. Just am Dienstag kontrollierte die Polizei die Hauptstraße und traf auf fünf Lastwagenfahrer, die verbotenerweise durch den Ort fuhren. Sie wurden deshalb angezeigt. Auf Abschreckung setzt auch die Gemeindeverwaltung, die vor allem Lkw-Fahrer im Blick hat.

Was Kuchens Gemeindeverwaltung gegen den Schleichverkehr unternimmt und wieso die Kreuzung bei der Sparkasse nicht wie geplant zum Ende der Bauzeit saniert wird, lesen Sie am Donnerstag in der GEISLINGER ZEITUG und im ePaper.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel