Nellingen "Bärle" können toben

Der Turm der neuen Spiellandschaft für den Nellinger Kindergarten steht schon. Bis nach den Sommerferien sollen auch die restlichen Geräte montiert sein.
Der Turm der neuen Spiellandschaft für den Nellinger Kindergarten steht schon. Bis nach den Sommerferien sollen auch die restlichen Geräte montiert sein.
Nellingen / HN 12.07.2014

Die "kleinen Bären" im Nellinger Kindergarten können sich schon freuen: Nach den Sommerferien dürfen sich die rund 80 Kinder an neuen Spielgeräten austoben. Nachdem der Gemeinderat Ende März dem Kauf von neuen Geräten für rund 30 000 Euro zugestimmt hat, ist der Bauhof derzeit dabei, die Spiellandschaft zu montieren.

Herzstück des neuen Erlebnisbereichs bildet ein Spielturm mit Rutsche, Kletterstangen und Tunnel, an dem die Buben und Mädchen Geschicklichkeit und Körperbeherrschung üben können. Völlig neue Anreize bietet darüber hinaus künftig eine kleine Wasserspielanlage mitsamt Handpumpe. Natürlich gibts auch wieder Schaukeln und einen Sandkasten. Da der alte immer wieder als "Katzenklo" missbraucht wurde, bekommt der neue Sandkasten eine Abdeckung, die beim Spielen gleichzeitig als Sonnenschutz für die Kinder dient.

Die Gestaltung der Außenanlagen mit Pflanzen, Pflaster, Sitzbänken und Randeinfassungen wird zwar nochmal 7000 Euro kosten. Durch den Einsatz der Bauhofmitarbeiter spart die Gemeinde aber im Gegenzug wieder rund 15 000 Euro. Damit bleiben die Kosten wohl deutlich unter den ursprünglich veranschlagten 50 000 Euro.

Die ausgemusterten Spielgeräte landen übrigens nicht alle auf dem Müll. So hat sich zum Beispiel für den alten Spielturm mit Rutsche schon ein privater Interessent gemeldet.