Gingen 150 Veteranen rattern und knattern in Gingen

Beim Oldtimertreff im Gingener Immenreich gibt es auch Original-Bulldogs zu sehen - von Lanz.
Beim Oldtimertreff im Gingener Immenreich gibt es auch Original-Bulldogs zu sehen - von Lanz. © Foto: Jürgen Wahr
Gingen / SABINE ALBER 12.09.2015
Der morgige Sonntag soll in Gingen wieder einmal zum Festtag für betagte Fahrzeuge werden. Zum 18. Oldtimertreffen kommen über 150 Veteranen.

Morgen werden am Rande des Gingener Gewerbegebiets Immenreich wieder über 150 betagte Vehikel und altertümliche Gerätschaften rattern und knattern: Die Oldtimerfreunde Gingen/Fils veranstalten ihren 18. Oldtimertreff. Dazu haben sich zahlreiche Gleichgesinnte aus den Clubs und Traditionsvereinen der näheren und weiteren Umgebung mit ihren motorisierten Veteranen angesagt.

Bereits beim Frühschoppen ab 10 Uhr wird dann gefachsimpelt und von den in Ehren alt gewordenen Fahrzeugen geschwärmt. Manch ein Besitzer weiß eine kuriose Geschichte zu erzählen und das Vereinsmitglied Herbert Lenz wird seine liebevoll zusammengetragene Flotte von Miniaturtraktoren präsentieren.

Zur Mittagszeit gibt es diesmal vom Küchenteam der Oldtimerfreunde Schnitzelwecken und Würstchen. Außerdem stehen wieder viele hausgemachte Kuchen bereit.

Ein urtümlich anzusehender Steinbrecher und eine Wasserpumpe werden den ganzen Tag ihre Funktionsfähigkeit beweisen. Ebenso erleben die Zuschauer mit, wie man früher Holz sägte und wie man das heute macht. Es besteht die Möglichkeit, die Ausstellungsstücke aus der Nähe zu betrachten oder eine kleine Fahrt mit einem Traktor zu machen. Aber auch etwas jüngere Autos und Motorräder werden zu sehen sein - Hauptsache, sie sind über 30 Jahr alt.

Beim nun schon traditionellen Geschicklichkeitsturnier mit einfallsreichen Hindernissen dürfen die Traktorfahrer gegen 12.30 Uhr ihre Gewandtheit beweisen. Im Lauf des Tages stellen versierte Kenner der Oldtimerszene die Fahrzeuge dem Publikum vor. Die Siegerehrung des Geschicklichkeitsturniers wird gegen 16 Uhr erfolgen. Für die kleinen Oldtimerfreunde ist wieder eine Hüpfburg zum Austoben aufgebaut und auch die Schminkkünstlerin hat sich wieder angesagt. Der letzte Ferientag soll zu einem außergewöhnlichen Familienerlebnis werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel