Amstetten 120 Gäste beim Amstetter Bürgerempfang

Beim Bürgerempfang in Amstetten hat Bürgermeister Jochen Grothe (hinten links) auch erfolgreiche Sportler aus der Gemeinde geehrt.
Beim Bürgerempfang in Amstetten hat Bürgermeister Jochen Grothe (hinten links) auch erfolgreiche Sportler aus der Gemeinde geehrt. © Foto: Jochen Horndasch
JOCHEN HORNDASCH 17.03.2014
Die aktuelle Kommunalpolitik sowie die Ehrung erfolgreicher Sportler und Blutspender standen im Mittelpunkt des Bürgerempfangs in Amstetten.

Gut besucht war der Bürgerempfang der Gemeinde Amstetten am Freitagabend: Bei Sekt, Salzstängel und Klängen des Jazz-Klavier-Trios der Musikschule Geislingen gab Bürgermeister Jochen Grothe vor 120 Gästen im Foyer des Rathauses zunächst einen Einblick in die aktuelle Kommunalpolitik. Grothe betonte, dass der Weiterbau der B 10 im Filstal nun beschlossene Sache sei. Die Umfahrung Amstettens liege allerdings in weiter Ferne. Anders sei es bei der inzwischen fertiggestellten Unterführung der Bahnlinie. Sie werde einer Zählung des Landratsamtes zufolge schon von 1800 Fahrzeugen am Tag genutzt und in Zukunft sicher noch mehr an Bedeutung gewinnen. Durch die aktive Siedlungspolitik der Gemeinde würden weitere Baugebiete ausgewiesen, die durch die Unterführung verkehrstechnisch an den Ort angebunden seien.

In Sachen Kinderfreundlichkeit sei die Gemeinde im vergangenen Jahr einen weiteren Schritt vorangekommen. So sei eine zweite Krippengruppe im Kindergarten Sandrain eingerichtet worden. "Dennoch können wir nicht allen Eltern gerecht werden", sagte Grothe, versprach aber eine schnelle Lösung.

Positives berichtete er von der "Lonetalschule", die seit 2013 Gemeinschaftsschule ist und den Realschulabschluss ermöglicht. Schwache und starke Schüler würden hier gleichermaßen gefördert. Die Kernzeit bei der Hausaufgabenbetreuung sei erweitert worden. Das AJA- Netzwerk, das alle Altersklassen von Jugendlichen bis hin zu Senioren erreichen soll, wolle der Gemeinderat weiterhin unterstützen. Die Sanierung der 33 Jahre alten Aurainhalle soll an Pfingsten beginnen.

Nach der Ansprache stand die Ehrung von 22 Blutspendern (Bericht folgt) sowie erfolgreichen Sportlern auf dem Programm. Für herausragende sportliche Leistungen ehrte Grothe Mareike Braun (Schülerinnen Biathlon), Sabrina Braun (Schülerinnen Biathlon), Maximilian Braun (Schüler Biathlon und Skilanglauf), Patrick Dorner (Rollstuhlbasketball), Achim Renner (Rollstuhlbasketball), Tim Fuchs (Schüler Skispringen), Philipp Köhler (Ringen), Maximilian Oswald (Schwimmen), Sven Mayländer (Schüler Skispringen), Axel Mayländer (Schüler Skispringen), Dominik Mayländer (Herren Skispringen) sowie Jan Mayländer (Herren Skispringen).

Erfolgreich im Beruf ist Florian Bäumler: Er erhielt für seinen Einser-Abschluss zum Naturwerksteinmechaniker eine Urkunde.