Von einem Stromausfall waren am Sonntagvormittag Teile von Zell und Boll betroffen. Nach 26 Minuten war Bad Boll wieder komplett versorgt, die Haushalte in Zell gingen nach 26, 38 und 44 Minuten wieder ans Netz.

Dies teilt ENBW-Pressesprecherin Dagmar Jordan gestern mit. Sie schätzt die Zahl der betroffenen Haushalte auf etwa 1000. Ursache war ein Kabeldefekt zwischen den Umspannstationen Auchtert und Schillerstraße in Zell. In dem Erdkabel mit 10.000 Volt Spannung kam es zu einem Kurzschluss. „Das kann vorkommen“, sagt die ENBW-Sprecherin.

Die Fehlerquelle wurde gestern morgen mit einem Kabelmesswagen geortet. Die defekte Kabelstrecke dürfte gestern noch ausgetauscht worden sein, meint Dagmar Jordan.