Senden / Niko Dirner  Uhr
Fehlalarm in Senden: Bei dem vermeintlichen Wolf handelte es sich um einen Hund.

Der vermeintlich in Senden gesichtete Wolf ist ein Husky oder Schäferhund-Mix namens Rocky. Das ergaben Recherchen im Gewerbegebiet neben dem Feld, auf welchem das Tier gesichtet worden war.

Ein Mann hatte das Tier aus dem Auto im Vorbeifahren fotografiert. „Rocky jagt dort immer Feldmäuse“, sagte sein Frauchen auf Anfrage. Der Hund sei ordnungsgemäß angemeldet, trage Halsband und Plakette.

Das könnte dich auch interessieren:

Augenzeugen berichten über mehrere Beobachtungen im Raum Ruppertshofen und Eschach.

Bei einem Mitte Mai bei Beuron (Kreis Sigmaringen) fotografierten Tier handelt es sich um einen Wolf.