Gewalt Wegen versuchten Totschlags in Haft

Region / mut 13.02.2018
Ein 55-Jähriger hat in Günzburg eine Frau brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt. Die 33-Jährige ist schwer verletzt.

Wegen versuchten Totschlags und räuberischer Erpressung ermittelt die Polizei gegen einen 55-Jährigen, der am Sonntagmorgen eine Frau in Günzburg krankenhausreif geschlagen hat. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatten sich der spätere Täter und sein Opfer in einer Spielothek kennengelernt. Der 55-Jährige forderte bei Verlassen der Spielothek mehrere hundert Euro von der 33-Jährigen. Um seiner Forderung erheblichen Nachdruck zu verleihen, würgte er sein Opfer. Dann schlug und trat er auf dieses ein. Erst als die Frau dem Täter das Geld aushändigte, ließ er von ihr ab und verschwand. Die 33-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, der Schläger inzwischen festgenommen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel