Investition Vorarbeiten für das neue Löschauto

Bellenberg / Ingrid Weichsberger 10.11.2018

Die Feuerwehr Bellenberg soll ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug bekommen, Kostenpunkt: rund 400 000 Euro. Allerdings muss diese Anschaffung europaweit ausgeschrieben werden. Das Problem daran war, dafür einen Fachmann zu finden. Mit Hilfe von Werner Denzel, dem Kommandanten, ist die Kommune in Filderstadt fündig geworden.

Die Ausgaben dafür werden bei 4700 Euro liegen, dazu kommen Fahrtkosten. Denn der Fachmann reist jeweils zu den einzelnen Aufbauschritten des Fahrzeuges an. Die Gemeinderäte haben dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt. Das neue Feuerwehrauto soll 2020 im Betrieb genommen werden und das vor zehn Jahren in München gekaufte Gebrauchtfahrzeug ersetzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel