Abriss Vöhringen: Kiosk kommt bald weg

Vöhringen / Stefan Czernin 15.09.2018

Der Kiosk am Vöhringer Bahnhof steht seit geraumer Zeit leer, das Gebäude ist in einem schlechten Zustand. Das Dach ist undicht und nach einem heftigen Gewitterregen ist das Holzdach auf der Ostseite eingesackt. Kurzum: Das Gebäude ist nicht erhaltenswert und wird nun abgerissen. Das teilte die Stadtverwaltung im Bauausschuss mit. Sie wird nun regionale Abbruchfirmen anschreiben und Angebote einholen, die Bagger sollen dann schon im Oktober oder November anrücken.

Eine umfassende Neuplanung des Bahnhofsgeländes ist derzeit nicht möglich. Die Bahnstrecke soll elektrifiziert werden, ein Gutachten der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zu Infrastrukturmaßnahmen für die Illertalbahn liegt noch nicht vor.  An Stelle des Kiosks sind nun überdachte Fahrradstellplätze vorgesehen. Diese können dann, falls nötig, versetzt werden. Zudem sind eine kleine Grünfläche und Informationstafeln samt Stadtplan vorgesehen.

Herbert Walk (CSU) brachte den Gedanken ein, Abrissarbeiten als Paket auszuschreiben, um Geld zu sparen. Bürgermeister Karl Janson bezweifelte, dass dies praktikabel sei und der Stadt Vorteile bringe.   

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel