Vöhringen Verwunderung über Strom-Arbeiten Amprion: Mängel werden beseitigt

Wieder wird an der Leitung bei Vöhringen gearbeitet.
Wieder wird an der Leitung bei Vöhringen gearbeitet. © Foto: Marianne Schneider
Vöhringen / NIKO DIRNER 24.07.2015
Wurde bei der Erneuerung der Stromleitung bei Vöhringen gepfuscht? Anwohner vermuten das, da wieder gearbeitet wird. Der Betreiber dementiert nicht.

Schon wieder Arbeiten an der Hochspannungsleitung? Schon wieder ein Gerüst über der Straße im Süden der Stadt? Diese Fragen stellen sich derzeit viele Vöhringer. Waren doch die Arbeiten an den Seilen erst kürzlich abgeschlossen worden - und nun scheint alles wieder von vorne loszugehen.

An jedem Hochspannungsmast sei derzeit ein Trupp am Arbeiten. Zwischen Senden und Vöhringen seien mithin fünf Gruppen am Start. Eine Anwohnerin berichtet: Auf ihre Anfrage beim Netzbetreiber Amprion hin sei ihr gesagt worden: Bei den Bauarbeiten, die kürzlich beendet wurden, seien die Seile ausgetauscht worden. Angeblich seien zuvor die falschen Leitungen aufgezogen worden. Nun gehe es darum, die Isolatoren zu erneuern - auf der gesamten Trasse zwischen Vöhringen und Günzburg.

Andreas Preuß, Pressesprecher von Amprion, erklärt: "Die gesamten Arbeiten dienen der Sanierung der Masten. Wenn die Masten nahe an Straßen stehen, werde die Netze gespannt, da immer etwas herunterfallen kann." Es könne durchaus auch sein, dass für die Sanierung die Seile abgehängt werden müssen. Das alles sei ein ganz normaler und geplanter Vorgang.

An verschiedenen Stellen habe es aber in den vergangenen Wochen tatsächlich auch Nacharbeiten an den neuen Seilen gegeben. Denn: Die hauseigenen Fachleute hätten bei ihren Kontrollen einige Stellen ausgemacht, an welchen die beauftragten Leitungsbauer nachbessern mussten.