Seit 1996 findet in Illertissen alle vier Jahre das Kinderfest statt, zu dem auch ein historischer Umzug aller Grundschüler der Kernstadt und der Ortsteile gehört. So kommen allein 800 Teilnehmer aus den 1. bis 4. Klassen zusammen, teilt Koordinator Ansgar Batzner mit. Dazu kommen dann unter anderem Musikkapellen, insgesamt rund 1000 Personen.

Bis zu 8000 Besucher

Das Kinderfest mit viel Programm für Familien ist in der Region bekannt, bis zu 8000 Besucher sind an diesem Tag in der Stadt unterwegs. Wegen der Corona-Epidemie wird die Veranstaltung vom 11. Juli 2020 auf den 10. Juli 2021 verschoben. Das hat das Festkomitee beschlossen. Danach schwenken die Veranstalter – Schulen und Vereine – wieder in den gewohnten Rhythmus ein: 2024, 2028 und so weiter. „Das ist eine Ausnahme“, sagte Batzner.

Jedes Illertisser Kind darf zumindest einmal mitmachen

Für das Kinderfest 2021 wird es zudem eine Sonderregelung geben, so dass jedes Illertisser Kind zumindest einmal am Umzug in historischen Kostümen teilnehmen kann: Kinder aus der Stadt, die 2021 die 5. Klasse besuchen, dürfen, falls sie das möchten, ebenfalls mitmachen.