Eines habe ihn „tierisch geärgert“, sagte der Vertreter der Staatsanwaltschaft: „In welchem Ausmaß wir allesamt angelogen worden sind“ – sowohl von Täter und Opfer als auch von den Zeugen. Das hat den Prozess vor dem Schöffengericht am Amtsgericht Memmingen in den vergangenen Wochen deutlich erschwert. Am Ende kam das Gericht am Montagabend trotzdem zur Überzeugung, dass der 24-jährige Angeklagte eine heute 20-Jährige in ihrer da...