Gericht Urteil: 40-Jähriger fährt ohne Führerschein

Neu-Ulm / Bianca Frieß 15.08.2018

Ein Mann aus dem Alb-Donau-Kreis ist gestern vom Amtsgericht Neu-Ulm zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt worden. Diese wird zur Bewährung ausgesetzt. Der 40-Jährige, der ein Unternehmen im südlichen Illertal betreibt, ist in den vergangenen Jahren immer wieder ohne Führerschein Auto gefahren – zuletzt wurde er zweimal dabei ertappt. Der Mann räumte vor Gericht sofort alle Vorwürfe ein. „Ich muss mich dafür entschuldigen. Ich habe es nur wegen des Geschäfts gemacht, weil es nicht besonders gut läuft.“ Er habe mit dem Auto Ware zu seinen Kunden ausgeliefert.

Im Januar wurde der 40-Jährige bei einer Fahrt im Kreis Neu-Ulm geblitzt, war in einer Tempo-30-Zone wenige Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Und im März kam er einem Polizisten im Auto entgegen. Dieser hatte zuvor schon mit ihm zu tun – deshalb erkannte er ihn sofort. „Er sah auch genauso aus wie auf dem Blitzer-Foto“, sagte der Beamte gestern vor Gericht.

Knapp am Gefängnis vorbei

Der Unternehmer war schon vorbestraft, teilweise einschlägig. Vom Amtsgericht Ulm wurde er erst vor wenigen Monaten zu einer Geldstrafe verurteilt – ebenfalls wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Das wurde nun in die aktuelle Freiheitsstrafe mit einberechnet. Zudem muss der 40-Jährige eine Geldbuße zahlen.

Dabei sei die Bewährung in dem Fall „ganz schmal“, warnte Richter Thomas Mayer. „Wenn man Sie nochmal erwischt, riskieren Sie auf jeden Fall Ihre Freiheit.“ Staatsanwältin Patrizia Rabe hatte zuvor auf eine Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten plädiert – und zwar ohne Bewährung. „Wenn jemand immer und immer wieder die gleiche Straftat begeht, bleibt irgendwann nichts anderes mehr übrig, als ihn einzusperren.“

Der 40-Jährige nickte. Er möchte nun auch so bald wie möglich den Führerschein machen, sagte er vor Gericht. Und in der Zwischenzeit habe er die Lieferungen seines Unternehmens anders organisiert: Er bekäme nun Unterstützung von Verwandten, die das für ihn übernähmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel