Illertissen Unfallursache unklar

Illertissen / SWP 24.07.2015
Am Mittwoch haben sich zwei Unfälle ereignet, bei denen Autofahrer ohne erkennbaren Grund von der Fahrbahn abgekommen sind. So verursachte ein 38-Jähriger um 2.25 Uhr in Illertissen einen Gesamtschaden von 9000 Euro.

Am Mittwoch haben sich zwei Unfälle ereignet, bei denen Autofahrer ohne erkennbaren Grund von der Fahrbahn abgekommen sind. So verursachte ein 38-Jähriger um 2.25 Uhr in Illertissen einen Gesamtschaden von 9000 Euro. Er war auf der Hauptstraße in westliche Richtung unterwegs, als er nach rechts von der geraden Fahrbahn abkam und mit seinem Wagen gegen einen anderen Pkw prallte. Dieser war auf einem Parkstreifen am rechten Fahrbahnrand abgestellt und wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Lichtmasten geschoben. Verletzt wurde niemand.

Um 17.25 Uhr fuhr eine Frau mit ihrem Auto auf der Ulmer Straße in Bellenberg Richtung Süden. Auch sie kam ohne erkennbaren Grund von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine kleine Linde. Der Baum wurde komplett entwurzelt. Die 43-Jährige wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ihre beiden Kinder, die ebenfalls im Wagen saßen, blieben unverletzt.

Auch wenn es oft keinen konkreten Anhaltspunkt dafür gebe, dass das Benutzen eines Mobiltelefons zum Unfall beigetragen hat, will die Polizei Verkehrsteilnehmer sensibilisieren: Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung während der Fahrt ist verboten. Das widerrechtliche Benutzen von Mobiltelefonen stelle oft die Ursache für Unfälle dar, bei denen die Fahrzeugführer ohne erkennbaren Grund von der Fahrbahn abkommen - und damit sich und andere gefährden.