Literatur Über die Jugend im Dritten Reich

Buchvorstellung im Rathaus (von links): Barbara Späth aus dem Kulturamt der Stadt Senden, Chronist Wolfgang Finkbeiner und Bürgermeister Raphael Bögge.
 
Buchvorstellung im Rathaus (von links): Barbara Späth aus dem Kulturamt der Stadt Senden, Chronist Wolfgang Finkbeiner und Bürgermeister Raphael Bögge.   © Foto: Stadt Senden/Jörg Portius
Senden / swp 18.07.2018

„Betrogene und missbrauchte Jugend zur Zeit des Dritten Reiches“, so lautet der Titel des neuen Buchs aus der Feder des renommierten Sendener Chronisten und Autors Wolfgang Finkbeiner. Insgesamt drei Exemplare des laut einer Mitteilung aus dem Rathaus „lesenswerten und mit viel Akribie recherchierten Buchs“ hat der Verfasser jetzt im Rathaus an Bürgermeister Raphael Bögge überreicht.

Schwerpunkt des Werks sind die nationalsozialistischen Jugendorganisationen Hitlerjugend, Bund Deutscher Mädel, Jungvolk sowie Jungmädel im Raum Neu-Ulm und Ulm. „Spät, fast schon zu spät, mache ich mich daran, ein Kapitel meines Lebens aufzuarbeiten, nämlich die Zeit beim Jungvolk und der Hitlerjugend von 1938 bis 1943“, schreibt der 1928 in Ulm geborene Wolfgang Finkbeiner in seinem Vorwort.

Bekannt als Chronist

An anderer Stelle schreibt der Autor, der unter anderem auch eine Chronik über Wullenstetten verfasst hat: „Wir waren Kinder einer Generation, die weder im Schulunterricht noch in der Hitlerjugend oder anderen NS-Organisationen, wohl nur in seltenen Ausnahmefällen im Elternhaus oder in den Kirchen gelernt hatten, das was uns in der Propaganda vorgesetzt wurde, auch als Tatsachen kritisch zu hinterfragen, um uns am Ende eines solchen Denkprozesses eine eigene Meinung bilden zu können.“

Das Buch leiste einen Beitrag zur freien Meinungsbildung und beleuchtet „schonungslos“ die Zeit des Dritten Reiches in der Region, teilt die Stadt weiter mit. Bürgermeister Bögge sprach sich dafür aus, Lesungen in der Städtischen Wirtschaftsschule und im Seniorentreff zu veranstalten. In jedem Fall werde das Buch nach der Lektüre einen Ehrenplatz im Stadtarchiv erhalten.

Info Das neue Buch ist unter den folgenden Angaben erhältlich: Finkbeiner, Wolfgang: „Betrogene und missbrauchte Jugend zur Zeit des Dritten Reiches“, erste Auflage, Münsingen: Verlag Wolfgang Wiedemann, 2018.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel