Weißenhorn TSV Weißenhorn veranstaltet Taekwondo-Vorführung

Show-Vorführung in Weißenhorn: Der Bruchtest gehört zu den Prüfungsfächern im Taekwondo. Um diese und andere Techniken zu beherrschen, benötigen die Kampfsportler Kraft, Konzentration und Präzision.
Show-Vorführung in Weißenhorn: Der Bruchtest gehört zu den Prüfungsfächern im Taekwondo. Um diese und andere Techniken zu beherrschen, benötigen die Kampfsportler Kraft, Konzentration und Präzision. © Foto: Dave Stonies
Weißenhorn / DAVE 20.01.2015
Die Kampfsport-Abteilung des TSV Weißenhorn will in den kommenden Wochen mit einer eigenen Mannschaft Wettkämpfe bestreiten. Das hat TSV-Trainer Daniel Wolf angekündigt.

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Verein eine Taekwondo-Show-Vorführung in der TSV-Halle, um potentiellen neuen Mitgliedern einen Einblick in den koreanischen Kampfsport zu vermitteln.

24 Kampfsportler des TSV Weißenhorn und des Neu-Ulmer Taekwondo-Vereins Varol, die ebenfalls von Trainer Wolf gecoacht werden, zeigten in der TSV-Halle, was sie in den verschiedenen Prüfungsfächern drauf haben: So gibt es den Formenlauf Poomsae, den "abgesprochenen Freikampf" Ilbo-Taeryon, den Vollkontakt-Wettkampf Kyorugi, Hosinsul (Selbstverteidigung) und den so genannten Bruchtest Kyok-Pa.

Die Kampfsportler trainieren immer dienstags und donnerstags zwischen 17 und 20 Uhr in der Sporthalle des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel