Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Verein eine Taekwondo-Show-Vorführung in der TSV-Halle, um potentiellen neuen Mitgliedern einen Einblick in den koreanischen Kampfsport zu vermitteln.

24 Kampfsportler des TSV Weißenhorn und des Neu-Ulmer Taekwondo-Vereins Varol, die ebenfalls von Trainer Wolf gecoacht werden, zeigten in der TSV-Halle, was sie in den verschiedenen Prüfungsfächern drauf haben: So gibt es den Formenlauf Poomsae, den "abgesprochenen Freikampf" Ilbo-Taeryon, den Vollkontakt-Wettkampf Kyorugi, Hosinsul (Selbstverteidigung) und den so genannten Bruchtest Kyok-Pa.

Die Kampfsportler trainieren immer dienstags und donnerstags zwischen 17 und 20 Uhr in der Sporthalle des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums.