Anschluss Thalfingen: Telefonausfall in einer Kanzlei

Block und Stift statt Computer: Viola Lachenmann arbeitet zurzeit analog.
Block und Stift statt Computer: Viola Lachenmann arbeitet zurzeit analog. © Foto: Bianca Frieß
Thalfingen / Bianca Frieß 16.04.2018
Anwältin Viola Lachenmann ist von der Außenwelt abgeschnitten: Weder Telefon noch Internet funktionieren.

Kein Telefon, kein Internet, kein Fax: Anwältin Viola Lachenmann aus Thalfingen ist zurzeit quasi von der Außenwelt abgeschnitten. Schon seit einer Woche hat sie Probleme mit ihrem Anschluss bei Vodafone Kabel: Seit vergangenem Montag funktionieren Telefon und Fax nicht mehr, am Montag war zeitweise auch noch das Internet weg.

„Für mich ist das natürlich der Gau“, sagt Lachenmann. „Ich bin Fachanwältin für IT-Recht, da bin ich auf die IT angewiesen.“ Mails kann sie immerhin auch übers Handy empfangen und schreiben, Schriftsätze verschickt sie nun per Post. Eine Mandantin kam am Montag auch schon persönlich in die Thalfinger Kanzlei, nachdem sie übers Telefon niemanden erreicht hatte. „Ich habe aber auch viele Mandanten von außerhalb, die kommen nicht mal eben vorbei“, sagt Lachenmann. „Die letzte Woche war es bei mir sehr ruhig.“

Technische Störung

Sie hat die Störung natürlich auch schon bei Vodafone Kabel gemeldet. Am vergangenen Dienstag habe sie persönlich mit einem Sachbearbeiter gesprochen, berichtet die Anwältin. Dieser habe zugesagt, das Problem bis in 48 Stunden zu lösen – passiert ist aber immer noch nichts. Seitdem kommt immer nur eine Bandansage, wenn sie die Nummer wählt: Vodafone bemühe sich, die Störung bald zu beheben.

„Unsere Technik ist da seit einigen Tagen dran“, teilt eine Vodafone-Sprecherin auf Anfrage mit. Mehrere Anwohner seien betroffen. Es handle sich um ein einfaches technisches Problem in einem anderen Haus in der Straße. Ein kleines Teil müsse ausgewechselt werden. Dazu braucht allerdings ein Techniker Zugang zu diesem Haus – und den kann nur die Hauseigentümerin gewähren. Diese war bisher noch nicht persönlich erreichbar. „Wir warten auf den Rückruf, ob der Techniker reindarf“,  berichtet die Pressesprecherin. Bekommt der Mitarbeiter Zugang, „können wir das noch am selben Tag entstören.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel