SPITZEN

270 Mitglieder zählte der Chor, der in Illertissen für einen guten Zweck sang. Foto: Dave Stonies
270 Mitglieder zählte der Chor, der in Illertissen für einen guten Zweck sang. Foto: Dave Stonies
DAVE 31.08.2013

Wette gewonnen

Topp, die Wette gilt: Viele Sänger haben sich am Mittwoch vor der Illertisser "dm"-Filiale zum gemeinsamen Singen getroffen. Die Drogeriemarktkette hatte zu ihrem 40-jährigen Bestehen zu einer bundesweiten Aktion aufgerufen, bei der verschiedene soziale Einrichtungen jeweils 400 Euro gewinnen konnten. Dazu mussten jeweils mehr als 100 Kunden vor ausgewählten Filialen gemeinsam singen. Und in der Vöhlinstadt waren es rund 270 Bürger, die gemeinsam musizierten. Organisiert hat das alles unter anderem Kathrin Lang. Sie ist ehrenamtlich in der Pfarrei St. Martin in Illertissen tätig und ihre Mutter singt in dem gleichnamigen Kirchenchor mit. "Wir haben 250 Handzettel verteilt und das hat nicht gereicht", sagte Lang. Mit so vielen Sängern hatte wohl niemand gerechnet. Also sangen alle zusammen Lieder wie "Ode an die Freude" oder "Die Gedanken sind frei". Somit gingen 400 Euro an das Kinderhospiz in Illertissen und auch der Kirchenchor St. Martin konnte sich über 400 Euro mehr in der Chorkasse freuen. Alte Tante SPD rockt

Zwei Tage lang hat die SPD in Berlin vor dem Brandenburger Tor mit einem Deutschlandfest ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert, die Partei spricht von insgesamt 300 000 Besuchern. Neben Kanzlerkandidat Peer Steinbrück standen unter anderem die "Prinzen", "Fools Garden" und Nena auf de Bühne. Zur großen Sause war auch eine Reisegruppe aus dem hiesigen Wahlkreis nach Berlin gekommen, darunter Bundestagskandidat Karl-Heinz Brunner, Landtagskandidat Karl-Martin Wöhner, die Bezirkstagskandidatin Sabine Krätschmer und Kasim Kocakaplan, Vorsitzender der Ortsvereins Illertissen. Neben der Feier stand laut einer Mitteilung auch eine Tour durch Berlin und Potsdam auf dem Programm.