SPITZEN

Landrat Geßner (rechts) bewundert den Lebensweg seines Besuchers Heinrich Melzer. Foto: Landratsamt
Landrat Geßner (rechts) bewundert den Lebensweg seines Besuchers Heinrich Melzer. Foto: Landratsamt
SWP 24.08.2013

Flexibler Richter

Heinrich Melzer, Präsident des Landgerichts Memmingen, hat Landrat Erich Josef Geßner einen Antrittsbesuch abgestattet. Melzer hat am 1. Juli 2013 die Nachfolge von Karl Thiere als Präsident des Gerichts angetreten. Er begann seine berufliche Laufbahn als Richter am Amtsgericht Günzburg. Nach einer Station als Staatsanwalt in Memmingen wechselte er nach Bonn in das Bundesjustizministerium. Weitere Stationen: Richter am Bundespatentgericht, Richter und Vorsitzender Richter am Landgericht Memmingen, Vizepräsident des Landgerichts Kempten. Von 2006 an war Heinrich Melzer Vorsitzender des 27. Zivilsenats des Münchner Oberlandesgerichts mit Sitz in Augsburg. Landrat Geßner bewunderte im Gespräch den beruflichen Lebensweg Melzers, der von einer Flexibilität geprägt sei, die sich jede Behörde und jeder Arbeitgeber nur wünschen könne.

Perlen und Edelstahl

Der Oberelchinger Schmuckdesigner Heiko Schrem hat einen Preis abgeräumt: Beim "Perlen Grand Prix 2013" erreichte er den ersten Platz, teilt Schrem mit. Der Wettbewerb wurde bereits zum vierten Mal vom Magazin "Schmuck" ausgeschrieben. Schrem hatte ein handgefertigtes Kollier aus Edelstahl und Tahitiperlen eingereicht. "Es handelt sich um einen interessanten formalen wie auch materiellen Kontrast", lobten die Preisrichter. Und weiter: "Es ist die moderne Umsetzung einer klassischen Perlenkette, die auch für junge Frauen attraktiv ist." Schrem hat an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd studiert, sein Atelier in Oberelchingen bezog er im Jahr 2003.