SPITZEN

SWP 10.08.2013

Spende fürs Hospiz

Dass aus einem privaten Fitnessraum im Keller einmal ein professionelles Fitness-Studio entstehen würde, das wäre Franz und Ingrid Bader aus Schleebuch niemals in den Sinn gekommen. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Fitness-Studios von Franz Bader erhielt der Förderverein Hospiz Illertissen einen Scheck über 1000 Euro. Die Taekwon-Do-Trainer Armin Kast, Franz Bader und Dietmar Baur überreichten während des Sommerfestes den Scheck an die Vorsitzende Roswitha Nodin.

Beste Sammlerin

Am letzten Schultag gab es noch eine besondere Auszeichnung für naturliebende Schülerinnen und Schüler der Städtischen Wirtschaftsschule Senden (WiSS). Unter Regie des Biologielehrers Hermann Knoll hatten sie ein Rekordergebnis bei einer Sammlung für den LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) erzielt. Die Schülerin Nadja Hohnwaldt der Klasse 7a hatte als bayernweit beste Sammlerin wesentlich zu dem tollen Ergebnis beigetragen. Franz Zeller, erster Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Neu-Ulm, überreichte Hermann Knoll und seiner Schülergruppe einen Scheck über 300 Euro. Schulleiter Harald Leinfelder freute sich sehr über das Engagement des Lehrers und seiner Schützlinge und stellte den Betrag "zur freien ökologischen Verfügung".

Junge Gäste aus Prad

Yannick Steiner ist einer von 19 Teenagern aus Prad am Stilfser Joch, die in dieser Woche den Partnerlandkreis Neu-Ulm besuchten. "Puh, es ist schon ein bisschen zu heiß hier!", schnaufte der Junge, nachdem er am Dienstag Landrat Erich Josef Geßner zugehört hatte, wie er die elf Mädchen und acht Buben aus Südtirol im Landratsamt begrüßte. Yannick ist zum ersten Mal bei der Ferienfreizeit dabei, zu der 12- bis 14-Jährige aus Prad jährlich im August an Donau und Iller kommen. Betreut von Sieglinde Angerer, Anna-Maria Weisenhorn (beide aus Prad) und Neu-Ulms Kreisjugendpfleger Reinhold Kwiedor, verbrachten die jungen Gäste bis Freitag eine knappe Woche hier. Eine gleichaltrige, 20-köpfige Delegation aus dem Kreis Neu-Ulm weilte parallel in Prad. Untergebracht waren die Mädchen und Buben im Schullandheim Bruckhof in Illertissen. Von dort aus starteten sie jeden Tag zu einem anderen Ausflug. Am Montag waren sie im Nautilla baden. Am Dienstag erklommen sie den höchsten Kirchturm der Welt. Weitere Ziele waren etwa der spektakuläre Skyline-Park in Bad Wörishofen und der Sparkassen-Dome in Neu-Ulm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel