Wenn die Schüler nicht zum Bewerberforum kommen können, kommt das Bewerberforum eben zu ihnen. Die Stadt Illertissen, in Person des Wirtschaftsförderers Henning Tatje, hatte sich früh Gedanken gemacht, wie man angehende Auszubildende und Unternehmen unter Pandemiebedingungen zusammenbringen kann.

Broschüre zum download

„Der erste Gedanke war natürlich, eine Online-Veranstaltung“, so Tatje. Diese Idee wurde aber verworfen. „Wir wollten eine Alternative anbieten, die alle interessierten Jugendlichen ohne technische Hürden erreicht und haben uns so für ein Bewerberforum in gedruckter Form entschieden.“ Ein weiterer Vorteil: Die Schüler können die Broschüre jederzeit zur Hand nehmen, nachschlagen und gemeinsam mit Eltern oder Freunden reinschauen. Auf 45 Seiten stellen Arbeitgeber aus der Region ihr Unternehmen und das Ausbildungsangebot vor. Erste Fragen werden gleich beantwortet, für alle weiteren ist der direkte Kontakt hinterlegt.

Schulen werden beliefert

Jugendliche der höheren Klassen von Real- und Mittelschule bekommen die Broschüre direkt. Zudem ist das „Bewerberforum to go“. „Ich denke, dass für unsere Schülerinnen und Schüler die Broschüre eine sehr große Unterstützung für die Berufsinformation und Berufswahl sein wird“, sagt Monika Scherzer, Rektorin der Illertisser Mittelschule. Ihre Realschul-Kollegin Roswitha Nodin ergänzt: „Die Broschüre ist für mich ein Signal für die junge Generation, dass das Leben trotz aller Beschränkungen weitergeht.“