Während des Starkregens am Montag, 15. Juni, ist Wasser  in den Superbenzintank (E5) der Tankstelle des Weißenhorner V-Markts gelangt. Bei einer Betankung ist unter Umständen mit einem Schaden am Fahrzeug zu rechnen, teilt die Polizei mit. Betroffene Autofahrer, die am Montag, 15. Juni, oder Dienstag, 16. Juni,  Superbenzin (E5) an der Tankstelle des Verbrauchermarkts getankt und Probleme an ihrem Auto festgestellt haben, sollen sich bei der V-Markt Filiale in Weißenhorn oder über das Kontaktformular auf der Internetseite des V-Marktes melden.

Fachwerkstatt stellt Wasser im Tank fest

Aufgefallen war die Verunreinigung, nachdem ein Autofahrer nach einer Tankfüllung am 15. Juni an der Tankstelle des V-Markts Probleme an seinem Pkw festgestellt hatte. Dabei sei durch eine Fachwerkstatt Wasser im Kraftstoff seines Autos festgestellt worden, wodurch letztlich ein möglicher Schaden entstand, so die Polizei. Der Geschädigte teilte dies unmittelbar dem Personal des V-Markts mit, das weitere Maßnahmen einleitete und die Zapfsäulen für weitere Betankungen sperrte. Am Freitag informierte der Autofahrer zudem noch die Polizei in Weißenhorn.