Im Kindergarten St. Martin ist ein Raum aus brandschutztechnischen Gründen gesperrt. Das hat die Stadtverwaltung auf Nachfrage der SPD eingeräumt. Grund ist, sagt Pressesprecher Jörg Portius, dass der Träger, die katholische Kirchenstiftung Mariä Verkündigung, einen Raum ohne Genehmigung umgewidmet hat: Der Warteraum im Parterre wurde als Förderraum genutzt.

Das aber sei aus brandschutztechnischer Sicht nicht in Ordnung, habe ein Gutachter festgestellt. Und zwar deshalb, weil der Rettungsweg ausschließlich über den Spielflur verlaufe. Die vom Ingenieurbüro informierte Stiftungsaufsicht in Augsburg habe die Nutzung des Warteraumes als Förderraum daraufhin vorübergehend untersagt.

Portius betont, die Stadt Senden sei zwar Eigentümer des Gebäudes, aber in die Nutzungsänderung und deren Folgen nicht eingebunden gewesen.