Nersingen Rathauscafé: Schunkelmusik zum Einjährigen

Nersingen / OHE 09.11.2013

Der Raum platzt fast aus allen Nähten. Knapp 100 überwiegend ältere Menschen sitzen im Foyer der Gemeindehalle. Es ist warm. Und dämpfig. Doch das macht Ingeborg Kuschel nichts aus. Zur Musik vom Nersinger Entertainer Manfred Haber, der zwischendurch auch Witziges erzählt, schunkelt und singt sie im Takt. "So ein Tag, so wunderschön wie heute. . ." Jede Woche ist die 77-Jährige im Rathauscafé zu Gast. Und keine Frage: Natürlich auch am gestrigen Freitag, als die Feier zum einjährigen Bestehen der Einrichtung ansteht, sind sie und ihre Stammtisch-Kollegen vor Ort. "Die Atmosphäre ist hier nicht so gezwungen wie einer Wirtschaft", sagt Kuschel. "Früher mussten wir immer in Cafés außerhalb der Gemeinde fahren."

Das wird auf absehbare Zeit nicht mehr nötig sein. Denn Bürgermeister Erich Winkler hat gute Neuigkeiten: "Das Rathauscafé läuft unbefristet weiter." Die Testphase sei erfolgreich verlaufen. 25 ehrenamtliche Helfer seien inzwischen im Einsatz, darunter immer mehr Männer. Was Winkler besonders freut. Gemeinsam mit der Seniorenbeauftragten der Gemeinde, Beate Müller, machen bei der Feier fünf Ehrenamtliche Dienst. Und geraten ins Schwitzen. Am frühen Nachmittag müssen sie Kuchen nachbestellen, so groß ist der Andrang. An den kommenden Freitagen ab 13.30 Uhr werden es wohl eher wieder, wie üblich, um die 50 Gäste sein.