Bellenberg Rat entscheidet: Schule erhält neue Laufbahn

Bellenberg / IWE 05.08.2013

Die Grundschule in Bellenberg soll eine neue 75-Meter-Laufbahn erhalten. Dagegen muss die Sanierung des ebenfalls maroden Allwetterplatzes weiter warten, weil die Umsetzung des Brandschutzkonzepts in der Schule vorgeht. Das haben die Mitglieder des Gemeinderats entschieden. Die Sicherheit der Schüler müsse absoluten Vorrang haben, sagte Gemeinderat Stefan Schaich. Sein Kollege Dietmar Jäckle sagte, es sei eine Schande, dass Schüler aus Bellenberg bisher ihre Bundesjugendspiele in Vöhringen austragen müssten. Auf der sanierten 75-Meter-Bahn könnten die jugendlichen Sportler nun für ihre Wettkämpfe trainieren, sagte Wolfgang Schrapp, Gemeinderat und Vorsitzender des ASV Bellenberg. Dessen Mitglieder trainieren ebenfalls auf dem Gelände der Schule.

Die Räte schmetterten einen Vorschlag von Rektorin Irene Schmid ab. Sie hatte die Räte darauf hingewiesen, dass auch eine 50 Meter lange Bahn ausreiche. Abgelehnt wurde auch der Vorschlag der Verwaltung, die Toiletten in der Schule sukzessive, jeweils in den großen Ferien, zu sanieren. "Wir brauchen endlich ein Konzept zur Instandhaltung der Schule", forderte der Zweite Bürgermeister Kurt Bucher. Nur dann sei der Gemeinderat in der Lage, die anfallenden Projektkosten zu überblicken und Prioritäten zu setzen, meinte der ehemalige Schulamtsdirektor.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel