Ulm Rainer Aumann sichert sich Platz drei

Ulm / SWP 01.08.2013
Beim ersten Einstein-Triathlon in Ulm waren zahlreiche Triathleten des TV Dettingen/Iller bei verschiedenen Streckenlängen am Start. Trotz der großen Hitze war die Auftaktdisziplin Schwimmen in der 20,5 Grad warmen Donau der angenehmste Teil des Wettkampfes. Um 9.

Beim ersten Einstein-Triathlon in Ulm waren zahlreiche Triathleten des TV Dettingen/Iller bei verschiedenen Streckenlängen am Start. Trotz der großen Hitze war die Auftaktdisziplin Schwimmen in der 20,5 Grad warmen Donau der angenehmste Teil des Wettkampfes. Um 9.45 Uhr starteten zuerst Simon Veit und Rainer Aumann über die Mitteldistanz von zwei Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen. Beide hatten sich vorgenommen, den Weltmeister von 2007, Daniel Unger, zu schlagen, wofür eine Sonderprämie von 5000 Euro ausgelobt wurde. So bekam der Daniel Unger einen kleinen Vorsprung von zehn Sekunden, bevor der Rest der Athleten auf die Schwimmstrecke geschickt wurden. Beide Dettinger kamen weit vorne aus dem Wasser und machten sich anschließend mit dem Rad auf die Verfolgung von Daniel Unger. Rainer Aumann wechselte an dritter Stelle zum Laufen, kurz dahinter sein Vereinskollege Simon Veit als Viertplatzierter. Auf der Laufstrecke folgte die große Hitzeschlacht. Beide Dettinger gaben ihr Bestes, und Rainer Aumann verteidigte seinen dritten Platz bis ins Ziel. Simon Veit musste den Wettkampf nach der Hälfte der Laufstrecke beenden.

Auf der Olympischen Distanz war als einziger Dettinger Oliver Veit am Start. Hier erreichte Oliver den 115. Gesamtplatz von 426 Finishern und wurde Neunter in seiner Altersklasse AK4.

Bei der Jedermann-Distanz über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen waren fünf Dettinger Nachwuchstriathleten am Start. Hier erreichte Sebastian Kuhn als schnellster Dettinger den hervorragenden dritten Gesamtplatz. Sein Vereinskollege Simon Harder belegte einen guten sechsten Gesamtplatz von 426 Finishern. Kurz dahinter erreichte Simon Weber als Neunter das Ziel. Stefan Kraupner und Christian Aumann vervollständigten das gute Abschneiden der Dettinger mit den Plätzen 24. und 53.

Insgesamt war es eine gelungene Triathlon-Premiere und die Dettinger Triathleten werden sicherlich im nächsten Jahr wieder mit einer großen Mannschaft vertreten sein.