Illertissen Räte diskutieren über Wasserkraft an der Iller

IS 13.11.2012

Nicht weniger als 15 Tagesordnungspunkte umfasst die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses im Illertisser Stadtrat am heutigen Dienstag, 13. November, ab 17 Uhr. Nach einem Treffen bei der Firma Wölpert in Jedesheim, wo sich die Stadträte vor Ort ein Bild von der geplanten Erweiterung des Unternehmens mit Lösung der schwierigen Verkehrssituation machen sollen, geht es in der Historischen Schranne in Illertissen weiter mit dem Thema "Wasserkraftanlage" an der Iller westlich von Bellenberg.

Wie berichtet, hatte der Ausschuss schon im Oktober gefordert, das Vorhaben sowohl von einem Vertreter der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) als auch von einem unabhängigen Experten näher erläutern zu lassen. Inzwischen hat die CSU-Fraktion eine Anfrage an die Stadtverwaltung geschickt, in dem ihr Vorsitzender, Jürgen Eisen, darum bittet zu klären, ob es nicht eine sinnvollere Technik für das geplante Kraftwerk geben könnte. Als Beispiel nennt er ein Kraftwerk der Unteren Iller AG.

Zudem geht es unter anderem um den Erlass einer Veränderungssperre hinsichtlich Handelsbetrieben mit innenstadtrelevanten Sortimenten für das Gebiet südwestlich der Dietenheimer Straße und westlich der Bahnlinie Ulm-Kempten (Ruku-Areal) sowie um einen SPD-Antrag zur Verkehrsberuhigung am Marktplatz.