Ranzenburg Prinzenpaar in Ranzenburg auf dem Thron

Mona I. und Hary I. sind seit gestern um 11.11 Uhr die Regenten von Ranzenburg. Foto: Dieter Gräter
Mona I. und Hary I. sind seit gestern um 11.11 Uhr die Regenten von Ranzenburg. Foto: Dieter Gräter
Ranzenburg / DIETER GRÄTER 12.11.2012
Mit Mona I. und Hary I. hat gestern um 11.11 Uhr das neue Prinzenpaar den Thron der Ranzenburger Narrenzunft bestiegen. Mit bürgerlichem Namen heißen sie Ramona und Hary Maucher und sind verheiratet.

Das Prinzenpaar 2012/2013 steht fest und ist gestern Mittag im Bistro Quetsch unter dem Jubel der Gäste inthronisiert worden. Bevor es soweit war, gab es in der kleinen Kneipe in der Schlossstraße die Verabschiedung des alten Prinzenpaares Julia II. und Sebastian I. Nachdem beide ihre Insignien abgegeben und ihre Roben abgelegt hatten, war es Hofmarschallin Melanie Reuter, die die Besucher im Bistro noch etwas auf die Folter spannte. Als Reuter schließlich die Namen des neuen Prinzenpaares Mona I. und Hary I. bekannt gab, war die Stimmung schnell auf dem Siedepunkt, denn beide sind in Dietenheim keine Unbekannten.

Mona (Ramona) Maucher, geborene Rapp, ist ein Urgewächs der Narrenzunft. In Laupheim geboren, aber in Dietenheim aufgewachsen und zur Schule gegangen, liebt sie den Sport und feierte im vergangenen Jahr ihr 20jähriges Jubiläum als Gardemädchen. Die 28Jährige Lehrerin an der Sprachheilschule für Sprach- und Hörbehinderte Kinder in Biberach hat ihren Hary am Gompigen Doschdig 2004 kennen gelernt und heuer im Juni geheiratet. Sie war auch die treibende Kraft, nach dem Ende ihrer Karriere in der Prinzengarde das närrische Volk in Ranzenburg zu regieren und so der Zunft treu zu bleiben. Zu ihren Hobbys gehören Tennis, Reiten, Hunde und - zusammen mit ihrem Ehemann - im Spielmannszug der Bürgerwehr zu musizieren.

Auch Hary Maucher ist in Dietenheim bekannt, nachdem schon sein Zwillingsbruder Faschingsprinz war, und er zumindest als Ersatz-Hofnarr für Stimmung sorgte. Der 31jährige Projektingenieur, der beruflich in der ganzen Welt herumreist, hat vor dem Beginn der stressigen Fasnet noch eine Sonderaufgabe zu erfüllen. Seine Prinzessin hat ihn gebeten, den begonnenen Hausumbau noch vor Weihnachten zu Ende zu bringen. Da Heimwerken zu seinen Hobbys zählt, dürfte ihm das auch gelingen.

Neu in diesem Jahr war die Inthronisation des Kinderprinzenpaares. Mandy II. (Schenk) und Julian III. (Reschke) werden dem großen Prinzenpaar in der diesmal kurzen Fasnet zur Seite stehen. Die Fasnet 2012/2013 endet bereits am Dienstag, 12. Februar 2013 (Porträt des Kinderprinzenpaares folgt).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel