Konzert Party mit Kinderliedern zum emotionalen Abschied in Ay

Senden / Von Sonja Fiedler 25.07.2017
Schulleiterin Monika Janson geht in den Ruhestand. Deshalb macht Liedermacher Rolf Zuckowski Station an der Grundschule Ay.

Eine musikalische Kinderparty für alle feierte die Grundschule Ay gestern Vormittag: Der bekannte Liedermacher Rolf Zuckowski machte auf seiner Tour in der Sendener Schule Station – und sang, spielte und plauderte mit den Schülern. „Ich bin sehr glücklich, hier zu sein“, sagte der 70-jährige, der seit 40 Jahren Musik für Kinder komponiert und spielt. Anlass für das Konzert war die Verabschiedung von Schulleiterin Monika Janson, die nach diesem Schuljahr in den Ruhestand geht. Janson war 12 Jahre Schulleiterin in Ay und 40 Jahre im Schuldienst.

Für sie gehe mit Zuckowskis Besuch ein Wunsch in Erfüllung, sagte sie. Denn dieser vermittele in seinen Liedern Toleranz, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Höflichkeit – Werte, die auch in der als „Weltethos-Grundschule“-zertifizierten Ayer Schule gelebt werden, wie Janson betonte.

Die Schüler hatten sich gut auf den Besuch des Musikers vorbereitet und viele seiner Lieder einstudiert. Ohne Berührungsangst vor dem berühmten Gast schmetterten sie Klassiker wie die „Jahresuhr“ und „Lieder, die wie Brücken sind“, Nachdenkliches wie „Leben ist mehr“ oder „Meine Heimat ist ein kleiner blauer Stern“ und Aufmunterndes wie „Ich schaff das schon.“

Zuckowski hörte zu, sang mit, begleitete die Kinder auf der Gitarre. Auch Fragen beantwortete der Songwriter bereitwillig. Welches Tier er denn mal gern sein würde? „Ein Schmetterling. Aber die leben nicht so lang. Vielleicht ein Pottwal. Kann ich beides sein?“, fragte  Zuckowski. Sein schönstes Erlebnis als Musiker? „Als die Vogelhochzeit zum ersten Mal von einem Symphonie-Orchester gespielt wurde.

Viele Tränen der Rührung gab es schließlich,  als die vier- und sechsjährigen Enkel von Monika Janson nach vorne traten und gemeinsam mit Zuckowski ein Lied anstimmten. „Meine Omi“ sangen sie als Variation des Liedes „Meine Mami“.

Mit viel Schwung führten die Schülersprecherinnen Isabel und Ceren durch das Programm, fanden dabei immer wieder Übereinstimmungen zwischen Janson und Zuckowski. „Ihr habt euch beide durchs nichts schrecken lassen“, sagten sie. Oder: „Sie haben sich immer gesagt: Ich schaff das schon.“

Die Werte, die Monika Janson ihnen vermittelt habe, wollen die Schüler auch nach der Pensionierung ihrer Schulleiterin weiterleben, sagte Ceren: „Die Weltethos-Schule soll weitergehen.“

Zum Schluss tanzten Janson und Zuckowski gemeinsam zu „Unsere Schule hat keine Segel“, das von der gesamten Schule angestimmt wurde. Als Zugabe hatten die Schüler noch einen besonderen Wunsch: Das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“.

Monika Janson sprach sichtlich berührt die Schlussworte an dem turbulenten Vormittag: „Es war ein unvergesslicher Abschied.“

Die besten Songs von Rolf Zuckowski:

Rolf Zuckowski wird 70

A playlist featuring Rolf Zuckowski and Igel-Bande

Claudia Schuster übernimmt

Wechsel Neue Schulleiterin der Grundschule Ay wird Claudia Schuster. Die 54-jährige war zuvor bereits Schulleiterin an der freien Grundschule St. Michael in Neu-Ulm.  An der Ayer Schule schätzt sie besonders die Werte-Erziehung, sagte sie. 

Weltethos Seit 2014 ist die Schule die „erste Weltethos-Grundschule“ Deutschlands. Sie steht für gemeinsame Werte zwischen allen Menschen, Religionen und Kulturen.