NOTIZEN vom 3. August 2013 aus Ulm und Umgebung

. 03.08.2013

SPD und Taverne

Pfaffenhofen - Geschichte trifft auf Geschichte. So lautet das Motto einer Wanderausstellung, die der SPD-Ortsverband Pfaffenhofen am heutigen Samstag von 18 bis 22 Uhr in der äußeren Taverne zeigt. Anlass ist der 150. Geburtstag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Besucher können sich ein Bild machen von der Geschichte der Sozialdemokratie - ebenso von "dem ehrwürdigen Gemäuer unserer äußeren Taverne", heißt es in einer Einladung des Ortsverbands. Wie berichtet, steht das Gebäude seit einigen Jahren leer, eine Sanierung ist zurzeit nicht in Sicht.

Dorffest in Balmertshofen

Balmertshofen - Feuerwehr- und Schützenverein veranstalten morgen ein Dorffest in Balmertshofen. Beginn ist um 9 Uhr mit einem Gottesdienst, danach gibt es einen Frühschoppen mit Weißwurst. Es spielen die Musikkapellen aus den Pfaffenhofener Ortsteilen Beuren und Kadeltshofen.

Kurt, nicht Karl Ihle

Holzheim - Voll im Schwung beim Schreiben über den Elektro-Käfer aus Holzheim ist uns in der Freitag-Ausgabe ein Fehler unterlaufen. Der 53-Jährige, der mit seinen Söhnen Andreas und Alexander einen alten VW-Käfer zu einem modernen Elektroauto umgebaut hat, heißt Kurt Ihle - nicht Karl Ihle. Wir bitten, die Namensverwechslung zu entschuldigen, und wünschen der Familie Ihle allzeit gute Fahrt und viel Freude mit dem E-KäferBahnübergang zu

Weißenhorn - Der Bahnübergang in der Daimlerstraße im Weißenhorner Industriegebiet Eschach ist vom kommenden Montag an gut drei Wochen lang gesperrt. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Grund sind Modernisierungsarbeiten, die eine Woche früher als geplant beginnen. Der Bahnübergang wird wegen der für Dezember an geplanten Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf der Bahnstrecke zwischen Weißenhorn und Senden technisch aufgerüstet. Verkehrsteilnehmer müssen in den kommenden Wochen in dem Industriegebiet also mit erheblichen Behinderungen rechnen. Eine Umleitung führt über die Illerberger, die Herzog-Georg- und die Ulmer Straße. Laut Planung soll die Sperrung am 27. August wieder aufgehoben werden.

Bahnstrecke gesperrt

Altenstadt - Die Bahnstrecke Ulm-Memmingen ist gestern von 11.20 Uhr bis 13.12 Uhr gesperrt worden. Eine Regionalbahn hatte bei Altenstadt eine Person erfasst, die Polizei geht von einem Suizid aus. Die Fahrgäste wurden für die Zeit der Sperrung mit Ersatzbussen zum nächsten Bahnhalt gebracht.