NOTIZEN vom 2. Juli 2013 aus Ulm und Umgebung

SWP 02.07.2013

Pferd wiedergefunden

Bergenstetten - Ein seit vergangenen Dienstag vermisstes Pferd ist wieder aufgetaucht. Am Sonntagabend wurde es am Ortseingang von Bergenstetten eingefangen. Das Pferd wies leichte Verletzungen auf. Das Zaumzeug war noch vorhanden, lediglich der Sattel des Pferdes fehlte. Ob das Pferd diesen bei seiner Odyssee verloren hat, ist nicht bekannt.

Betrunkener im Gras

Senden - Die Polizei hat einen 26-Jährigen erwischt, der in Senden ein Rad gestohlen hatte. Die Polizisten hatten den Mann am Sonntagmorgen anhalten wollen. Doch dieser war so betrunken, dass er kurz davor seitlich ins Gras fiel. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Außerdem stellte sich heraus, dass er das Rad im Gewerbegebiet gestohlen hatte.

Prüfsteine zu Wahl

Region - Unter dem Motto "Teilhabe an der Politik" veranstaltet die Lebenshilfe Donau-Iller eine Veranstaltungsreihe: Prüfsteine zu den anstehenden Wahlen. Los geht es am Donnerstag zur bayerischen Landtagswahl am Donnerstag, 4. Juli, um 16 Uhr in den Donau-Iller-Werkstätten Senden. Auf dem Podium: Maximilian Deisenhofer (Grüne Günzburg), Dr. Beate Merk (CSU), Xaver Merk (Linke), Karl-Martin Wöhner (SPD), Werner Weiss (FW), Holger Greif (Grüne, Neu-Ulm) sowie ein Vertreter der ÖDP. Die Themen: Betreuungs- und Pflegebedarf, Wohnen, Bundesleistungs- und teilhabegesetz, UN-Konvention, Schulsystem, demografische Entwicklung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel