NOTIZEN vom 17. November aus Ulm und Umgebung

17.11.2012

Historisches Wullenstetten

Senden - "Vom Bauerndorf zum Wohnstadtteil" heißt ein Vortrag, den Wolfgang Finkbeiner am kommenden Dienstag ab 19.30 Uhr in der Musikschule Neu-Ulm (Gartenstraße 13) hält. Wolfgang Finkbeiner hat eine Ortschronik über Wullenstetten geschrieben. Gastgeber des Vortrags ist der Historische Verein Neu-Ulm. Der Eintritt ist frei.

Aufheimer Straße zu

Senden - Um die Deckschicht aufbringen zu können, wird die Aufheimer Straße sowie der Kreuzungsbereich St.-Florian-Straße/Uffholtzer Straße am Mittwoch für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt über die Uffholtzer Straße nach Aufheim in die St.-Florian-Straße ist dann nicht möglich. Die Umleitung nach Aufheim führt über die Königsberger Straße/NU 3. Der Verkehr ins Wohngebiet "Auf der Reutte" wird über Lindenstraße, Fichtensteig und Buchenstraße umgeleitet. Die Busse fahren bis 8.30 Uhr über die Uffholtzer Straße. Der reguläre Busverkehr wird am erst am Donnertag wiederaufgenommen.

Kirche abreißen?

Abreißen oder renovieren? Der Titel der Infoveranstaltung zur Zukunft der neuen Kirche in Au provoziert: Am kommenden Mittwoch ab 19 Uhr informiert Pfarrer Andreas Specker in der Kirche über "den Stand der Dinge": Der Zustand des 43 Jahre alten Betonbau mit Flachdach sei teilweise so schlimm, dass über einen Abriss nachgedacht wird. Ob bei Schneeschmelze, Niesel- oder Platzregen - vielerorts dringt Wasser ein. Vor der Information, um 18 Uhr, lädt Pfarrer Specker zur Abendmesse ein.