NOTIZEN vom 15. November aus Ulm und Umgebung

SWP 15.11.2012

Nautilla wird teurer

Illertissen - Das Illertisser Freizeitbad Nautilla hebt die Eintrittspreise zum 20. November um durchschnittlich fünf Prozent an. Erklärt wird dies mit den steigenden Energiekosten und dem erhöhten Instandhaltungsaufwand. Erwachsene bezahlen demnach künftig für drei Stunden 7 statt 6,50 Euro. Für Kinder wird es günstiger: Zwei Stunden kosten nur noch 4 statt 4,50 Euro. Der Preis für Tageskarten wird nicht verändert.

Verwirrung um Fahrrad

Illertissen - Ein kurioser Fahrraddiebstahl hat sich am Dienstag in Illertissen ereignet. Laut Polizei hatte eine 56-Jährige gemeldet, ihr Rad sei vor einem Geschäft entwendet worden. Wie sich herausstellte, gehörte dieses Rad gar nicht der Frau. Sie hatte nach dem Besuch eines anderen Ladens ihr eigenes Rad mit dem später gestohlenen, das baugleich ist, verwechselt und war mit diesem zu besagtem Geschäft weitergefahren. Wer es entwendet hat, weiß die Polizei nicht.

Drogen gefunden

Senden - Zuhause bei einem 16-Jährigen aus Ulm haben Polizisten am Dienstagnachmittag 120 Gramm Cannabisprodukte und ein Rauchgerät sichergestellt. Die Beamten waren dem Schüler auf die Schliche gekommen, nachdem sie ihn in einer Kontrolle auf dem Sendener Kirchplatz mit Cannabissamen erwischt hatten. Diese stammen, wie sich herausstellte, aus einem Garten in Illertissen und enthalten vermutlich keinen Wirkstoff.

Big-Bands geben Konzert

Senden/Nersingen - Fetter Sound ist am Sonntag ab 18 Uhr im Sendener Bürgerhaus zu hören, wenn sich die Big Band aus der Musikschule Nersingen "Rohrblitz-Explosion" und die Big Band der Musikschule Senden die Bühne teilen. Es gibt Klassiker, Soul, Funk, Latin zu hören. Auch Sängerinnen sind dabei. Die Eintritt ist frei.

Seniorennachmittag

Straß - Die VR-Bank veranstaltet heute ab 14 Uhr einen Seniorennachmittag in der Gaststätte Kupferdach. Günter Mack wird dort eine Dia-Show präsentieren. Titel: "Eine Städtereise von Thüringen nach Sachsen."

Weihnachtsmarkt eröffnet

Senden - Zum diesjährigen Weihnachtsmarkt bei Möbel Inhofer in Senden gehört eine Holzschnitzerei aus dem Zillertal. Die Besucher können dem Schnitzer zuschauen, sich Tipps holen, Figuren bestellen. Ein Krippenbauer zeigt seine Kunst. Für Kinder tritt das Puppen- und Kasperletheater "Karfunkel" auf - bis zum 22. Dezember jeweils freitags um 14, 16 und 18 Uhr, samstags um 11, 14 und 16 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel