NOTIZEN vom 15. August 2013 aus Ulm und Umgebung

IS HIB 15.08.2013

Sauberes Wasser

Illertissen - Auch wenn manchmal Algen auf dem Wasser schwimmen - der Auer Badesee ist sauber. Das teilte die Illertisser Stadtverwaltung auf eine Anfrage der Bürgerliste hin mit. Die Mitarbeiter der technischen Dienste saugten den "Dreck" regelmäßig ein, und die Wasserqualität des Sees sei nach der EU-Einstufung mit der Bestnote "ausgezeichnet" beurteilt worden. Die monatlichen Gewässerproben des Landratsamts hätten keinerlei Beanstandungen ergeben.Musik und Märchen

Oberelchingen - Werke von Dietrich Buxtehude, Franz Schubert, Joseph Haydn bis hin zu Kompositionen von Léon Boëllmann, César Franck und Arvo Pärt stehen auf dem Programm von Marianne Altstetter (Sopran) und Dominik Herkommer (Orgel). Sie geben heute, Donnerstag, um 19 Uhr ein Konzert in der Klosterkirche Oberelchingen. Pfarrer Ralf Gührer liest das Märchen "Die Meerjungfrau" von Hans Christian Andersen. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen dem Erhalt der Kirche und ihrer kunsthistorischen Schätze zugute.

Festhalle Ay wieder auf

Senden-Ay - Die Festhalle in Ay ist wieder geöffnet. Sie war geschlossen worden, weil während der Sanierungsarbeiten gravierende Brandschutzmängel in der Lüftungsanlage festgestellt wurden. Diese Mängel sind behoben. Es wurden außerdem zwei Fluchttüren ins Freie eingebaut. Damit werde den Anforderungen des Brandschutzes Rechnung getragen, stellt Bürgermeister Kurt Baiker fest.

Stadelfest

Biberberg - Die Festgemeinschaft Biberberg veranstaltet am kommenden Wochenende ein Stadelfest auf dem Festplatz am Osterbach. Los gehts am Samstag, 17. August, um 18 Uhr. Von 19 Uhr an spielt die Musikkapelle Kadeltshofen. Weiter geht es dann am Sonntag, 18. August, um 9 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Andreas-Kirche und einem anschließenden Frühschoppen auf dem Festgelände mit der Schützenkapelle Wallenhausen. Die Musikkapelle Beuren spielt von 16 Uhr an. An beiden Veranstaltungstagen gibt es ein Kinderprogramm.

Fahrverbot für Raser

Erbach - Mit mehr als 200 Stundenkilometern ist ein Autofahrer am Dienstag bei Dellmensingen auf der B 30 gerast. Nach Belagsarbeiten gilt dort aus Sicherheitsgründen Tempo 80. Eine Videostreife der Polizei Ulm hat dem gefährlichen Treiben des Rasers aus dem Kreis Biberach ein Ende gesetzt. Der 52-Jährige muss mit drei Monaten Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und vier Punkten in Flensburg rechnen.