NOTIZEN vom 14. August 2013 aus Ulm und Umgebung

SWP 14.08.2013

Unfallfahrer flüchtet

Illertissen - Geflüchtet ist ein 22 Jahre alter Autofahrer, der am Montag in Illertissen einen Unfall verursacht hat. Laut Polizei war er vom Mühlenweg nach links in die Berliner Allee abgebogen und schnitt dabei die Kurve. So stieß er mit dem Pkw eines 64-Jährigen zusammen. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 3000 Euro. Zeugen konnten das Kennzeichen ablesen und eine gute Beschreibung des Fahrers abgeben. Wie die Polizei ermittelte, hat der 22-Jährige zur Zeit eine Führerscheinsperre - sicher der Grund für seine Flucht. Auch gegen die Pkw-Halterin wird ermittelt, weil sie das Fahren ohne Fahrerlaubnis zugelassen hatte.

Rowdys unterwegs

Vöhringen - Am Vereinsheim des Tennisclubs Haselgraben im Storchenweg sind am Montag zwischen 15 und 17.45 Uhr eine Fensterscheibe eingeschlagen, drei Stühle beschädigt und das Gelände verschmutzt worden. Die Polizei verdächtigt vier bis fünf Jungs und zwei Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren der Tat. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Am Samstag zuvor wurde in den Nachtstunden der Zaun am Caritasgelände auf einer Länge von etwa 15 Metern niedergetreten. Der Sachschaden dort beträgt etwa 200 Euro.

FC-Bayern-Fahne weg

Unterroth - Waren es Gladbach-Fans? Jedenfalls vermisst ein FC-Bayern-Fan in Unterroth (Kreis Neu-Ulm) seit Sonntagabend die Fahne seines Lieblingsfußballvereins. Unbekannte hatten das gute Stück vom Fahnenmast im Hausgarten gestohlen.

Hochamt und Blasmusik

Roggenburg - Zum Patrozinium der Roggenburger Pfarr- und Klosterkirche "Mariä Himmelfahrt" feiert die Pfarrgemeinde am Donnerstag um 9 Uhr einen Festgottesdienst. Gefeiert wird an diesem Tag auch das "Heilig-Leiber-Fest". Nach dem Gottesdienst werden in einer Prozession die Leiber der Katakombenmärtyrer Venantius, Valeria, Severina und Laurentia um das Kloster getragen. Danach spielt die Musikkapelle Biberach.