Kommunen Norditalien auf dem Weißenhorner Schild

Alle Partner sind auf dem Schild vereint.
Alle Partner sind auf dem Schild vereint. © Foto: Matthias Sauter
Weißenhorn / Matthias Sauter 14.07.2018

Die Weißenhorner Städtepartnerschaft mit dem norditalienischen Ort Valmadrera entwickelt sich prächtig: Kürzlich haben gut 30 Bürger aus der Gemeinde am Comer See mit ihrer Bürgermeisterin Donatella Crippa die Fuggerstadt besucht. „Das Interesse ist groß. Die Italiener hatten deutlich mehr Anmeldungen als Busplätze für die Reise“, freute sich der Weißenhorner Rathauschef Wolfgang Fendt. Zu den Höhepunkten des Aufenthalts gehörte die Enthüllung einer Städtepartnerschafts-Tafel in der Oberhauser Straße. Das Schild, das auch auf die Jumelage mit der französischen Gemeinde Villecresnes hinweist, ist laut Fendt „ein Zeichen der Freundschaft und Partnerschaft“. Die Schützenkapelle Wallenhausen umrahmte den Festakt mit bayerischen Musikstücken. Im kommenden Jahr möchte die Blasmusik-Formation selbst nach Valmadrera reisen und dort aufspielen. Am Tag darauf standen eine Stadtführung durch Weißenhorn und der Besuch des Donaufestes auf dem Programm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel