Treffen Neujahrsempfänge in Weißenhorn und Pfaffenhofen

Weißenhorn/Pfaffenhofen / mut 12.01.2019

Erneut laden die beiden Nachbarkommunen Weißenhorn und Pfaffenhofen zu Neujahrsempfängen ein. Diese finden am morgigen Sonntag statt. Für die Stadt Weißenhorn ist es die zehnte Veranstaltung dieser Art. Von 11 Uhr an will man sich in der Stadthalle auf das neue Jahr einstimmen und auch noch einmal die vergangenen zwölf Monate Revue passieren lassen. Bürgermeister Wolfgang Fendt spricht ein Grußwort. Der Neu-Ulmer Landrat Thorsten Freudenberger hat seinen Besuch in Weißenhorn angekündigt. Die Stadt wird wie in den Vorjahren verdiente Bürger auszeichnen – und erstmals den Jugendförderpreis vergeben. Für Unterhaltung wollen das Handwerker-Sanierungsensemble und die Schulband „The Wanderer“ sorgen. Nach dem offiziellen Teil folgt ein Stehempfang.

Ins Gespräch kommen

Der Neujahrsempfang in Pfaffenhofen beginnt ebenfalls am morgigen Sonntag um 11 Uhr – und zwar in der Aula der Hermann-Köhl-Schule. Wie in Weißenhorn gilt auch in der Marktgemeinde: Interessierte Bürger sind willkommen.

Der Pfaffenhofener Bürgermeister Josef Walz hofft auf eine rege Beteiligung. Er betont: „Der Neujahrsempfang soll dazu dienen, dass wir alle zwanglos zusammen sind und miteinander ins Gespräch kommen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel